schlechtes Gewissen

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mareike

schlechtes Gewissen

Beitrag von Mareike » 17:02:2015 17:33

Hallo Ihr Lieben,

Gerade ist Mir Was Mit meiner 5 Monate alten Tochter passiert :-(

Ivh wollte Ihr ihr lätzchen anziehen (Die Mit druckknoof) und Habe Ihr Beim zu machen auaversehen Die Haut Mit eingequetscht :-( sie saß schon in Ihrer Wippe und Ich wollte es schnell überziehen. Es hat Mir gerade mein Herz gerissen Wie sehr sie geweint hat. Jetzt hat sie sich Ein bisschen beruhigt und man Kann zum Glück Auch nichts sehen...mein Mann und Ich konnten sie Auch gerade wieder bisschen ablenken.

Ich Bin momentan schon ziemlich empfindlich, habe meine Periode....

Ist EUCH Sowas Auch schon mal passiert? Ich have gerade direkt Die schuld auf mich genommen, dass Ich zu schlampig/schnell war - Ist Ja Auch so !

Die arme Maus :-(

Eure Mareike

kullerfrau
power user
Beiträge: 170
Registriert: 07:02:2014 18:48

Re: schlechtes Gewissen

Beitrag von kullerfrau » 17:02:2015 17:56

Hallo du,

Ich habe neulich die Haut meines Sohnes in den Reißverschluss seines schlafanzuges geklemmt.das muss höllisch weh getan haben! Er hat auch arg gebrüllt, sich aber schnell wieder beruhigt. Hatte dann schon ein schlechtes Gewissen, aber ich versuche mir zu sagen, dass ich es ja nicht mit Absicht gemacht habe...

Lg
1 Sohn, geboren 12/13
Schwangerschaftsdepression, ppd ab 12/13

Medikation:
87,5 mg Venlafaxin
300 mg Elontril
2,5 mg Olanzapin

Mareike

Re: schlechtes Gewissen

Beitrag von Mareike » 17:02:2015 19:30

Hallo Kullerfrau,

das habe ich mir jetzt auch die ganze Zeit gesagt.
Langsam beruhigt sich mein Gemüt Auch wieder und Ich konnte wieder Mit Ihr Spaß machen :)

LG Mareike

P.s. Ich habe eben deinen Beitrag "Angst vor der Krankheit" gelesen. Ich Habe genau diesselben Ängste diesbzgl. Wie du. Ist Auch Bestandteil in meiner Therapie... Ein Glück Das es dieses Forum gibt und Wir Uns austauschen können. Wir Sind nicht alleine !

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7707
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: schlechtes Gewissen

Beitrag von Marika » 18:02:2015 8:57

Hallo,

oh ja - ich habe meinem Sohn mal aus versehen das kleine Händchen in der Babywippe beim verstellen leicht ein gequätscht. Ich war damals fix und fertig - tagelang, war mitten in der PPD. Ein anderes Mal auch die Haut beim Reißverschluss zu machen mit "genommen"... Jedes Mal war ich danach "sicher" eine "schlechte Mutter" zu sein und dass das ein Beweis sei, dass ich "gefährlich" bin und die Zwangsgedanken die ich hatte doch ausführen könnte. War NICHT SO!!!!

Solche Dinge passieren, ich bin sicher dass das jeder Mama hier schon passiert ist und es wird noch öfter Hoppalas geben. Auch umgekehrt, glaubs mir - mein Sohn hat mir schon das ein oder andere Mal versehentlich sehr weh getan - das passiert und ist völlig normal. :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

kullerfrau
power user
Beiträge: 170
Registriert: 07:02:2014 18:48

Re: schlechtes Gewissen

Beitrag von kullerfrau » 18:02:2015 12:12

Hallo Mareike,

Das ist gut, dass es dir wieder besser geht :D
Wenn ich denk, was mir als Kind alles passiert...und Ich würde dafür auch nie meine Eltern verantwortlich machen. Ich weiß ja, dass sie es nicht mit Absicht gemacht haben!

Ja das mit dieser blöden angst vor der Krankheit. Ist echt schwierig. Wie gehst du damit um? Bei mir wird das wohl erst in der Therapie zur Sprache kommen, weil ich meine Therapeutin gewechselt habe. Bei der alten Therapeutin war das kein Thema, da mir gar nicht bewusst war, wie sehr mich das quält...

Lg
1 Sohn, geboren 12/13
Schwangerschaftsdepression, ppd ab 12/13

Medikation:
87,5 mg Venlafaxin
300 mg Elontril
2,5 mg Olanzapin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste