Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mareike

Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von Mareike » 23:03:2015 19:25

Hallo ihr lieben,

meine Maus ist 6 Monate alte und eigentlich fröhlich, aufgeweckt und richtig verspielt.
Manchmal fällt mir aber auf das sie auch traurig guckt meine Mama ist dies auch mal aufgefallen aber sie bewertet dies nun nicht so doll wie ich.

Wir waren heute auch bei der U5 Untersuchung und ich habe auch den Arzt mal gefragt ... Aber sie lachte auch dort.

Meine Frage an euch.... Habt ihr das bei euren babys auch mal beobachtet ? Ist das normal ?

bei mir spielt sich wieder ein Riesen kopfkino ab, ob mit ihr irgendwas nicht stimmt.

Schlimm das ich mich immer so verrückt mache.

Hoffe jemand kann mir da was zu sagen.

Danke!

LG mareike

Mareike

Re: Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von Mareike » 23:03:2015 20:35

....was ich noch vergessen habe, macht ihr euch manchmal auch Gedanken, ob eure Babys später mal Probleme mit Depressionen haben könnte?

Gerade mache ich mir echt Sorgen, ich muss echt aufpassen, dass mein gedankenkarussel nicht ausartet.

Was habe ich in der Therapie gelernt. Mich als neutrale dritte Person sehen, die auf das Thema schaut und dann die Situation erstmal ohne Emotionen bewerten bzw. analysieren.

Gut ! Meine kleine Zuckermaus hat manchmal einen traurigen Blick, lacht aber genauso doll und auch oft und brabbelt und singt vor sich hin.
Und was irgendwann mal is weiß eh kein Mensch. Aber ich wünsche mir für sie nur das allerbeste und das es ihr gut.

Sorry Mädels, ich will euch nicht nerven aber vielleicht hätte jemals jemand ähnliche Sorgen

lotte
power user
Beiträge: 1779
Registriert: 05:09:2008 7:58

Re: Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von lotte » 23:03:2015 20:36

Hey Du,

es wäre doch quasi fast schon beängstigend, wenn ein Baby nicht auch mal traurig gucken kann. Oder läufst Du immer mit einem Dauergrinsen durch den Tag? :)

Ich weiss, man kann sich da reinsteigern mit dem Kopfkino, aber bei solch einem "Grund", der ja nun wirklich gar keiner ist, sollte die ratio gewinnen! Vor allem, wenn Du doch auch schon den Arzt gefragt hast? Was hat der denn dazu gesagt?

LGL
Ängste soll man nicht verdrängen. Man muß mit ihnen gedanklich so lange Schach spielen, bis man sie mattgesetzt hat.

(Robert Pfützner)

Mareike

Re: Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von Mareike » 23:03:2015 20:43

Hey Lotte,

Ja klar da hast du natürlich Recht. Es kommt wahrscheinlich jetzt die Angst bei mir, dass meine Maus was von mir geerbt hat. Der Arzt sprach, dass es kindliche Depressionen wohl gibt aber meine Maus das genaue Gegenteil von traurig sein ausschaut.

Ich will ja nur das beste für Sie und das es ihr gut geht.

Graureiherin
power user
Beiträge: 461
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von Graureiherin » 24:03:2015 17:20

Hallo Du,

ich denke, dass Du Dir vollkommen unnötig Sorgen machst, (auch wenn ich Deine Bedenken ganz grundsätzlich nachvollziehen kann).

Also im Prinzip wieder eine gute Gelegenheit um genau das zu üben, was Du in der Therapie gelernt hast (das sage ich mir zumindest immer, wenn mein Kopfkino losgeht).

mit Grüßen
die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
seit Mai 2016 Escitalopram 10 mg
seit Juni 2017 6 mg Escitalopram
Verhaltens- und Gesprächstherapie

Glu
power user
Beiträge: 193
Registriert: 11:02:2015 11:15

Re: Mein Baby hat manchmal einen traurigen blick

Beitrag von Glu » 07:05:2015 7:27

Hallo du,

Ich glaube, du brauchst dir keine Sorgen machen.
Auch schon die kleinen Babys haben Gefühle ;)
Mal ist alles super und sie sind zufrieden und mal eben auch traurig bzw. bedrückt.
Mein Kleiner sah auch ab und zu traurig aus, hat meine Mama auch gesehen.
Aber ich bin mir sicher, dass es normal ist.
Mach dir keinen Kopf. (ich weis, ist oft leicht gesagt..)

VG Glu
Unser Sohn geboren Ende 2013

Seit Jan. 2015 Starkes PMS; Angststörung, teilweise mit Panikattacken

Medi: momentan erhöht auf 150 mg Sertralin
150 mg L-Thyroxin
Monostep (Pille)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste