Tagesmama/Laptop kaputt

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
kadisha
power user
Beiträge: 1255
Registriert: 28:05:2009 8:55
Wohnort: Schleswig- Holstein

Tagesmama/Laptop kaputt

Beitrag von kadisha » 14:05:2011 22:47

hallo ihr lieben,

entschuldigt meine überschrift, wusste nicht wie ich es sonst nennen kann. :-)

mein kleiner ist ja seit januar bei der tagesmama, soweit so gut

nun hat sie mir vor paar wochen gesagt er hätte ihren laptop gekaputt gemacht. wir haben im vertrag stehen, dass ich die kosten trage wenn er was kaputt macht. eine kopie vom vertrag habe ich immernoch nicht erhalten, obwohl ich sie letztens erst darauf angesprochen habe.
sie meinte er hat am ladekabel des gerätes gezogen, laptob lag auf der bank, sie hat so einen tisch mit bank dazu. und dann ist der laptop auf den boden gefallen. seit dem fährt er nicht mehr hoch.

als es passiert ist war ich freund glaub ich arbeiten.
nun habe ich von meiner haftpflichtversicherung einen fragebogen erhalten. habe sie daher gefragt ob es zeugen gibt, dort hat sie ihn dann angegeben..

als ich ihn vor paar tagen abgeholt habe, sass ihr freund beim laptop., habe ihn gefragt ob er wieder geht, da meinte er nein, sie sind in vorkasse gegangen und haben einen neuen gekauft, weil das ja so lange dauert mit der versicherung und ich hab gefragt was sie denn machen wenn der alte nachher wieder geht. ja dann verkaufen sie den
alten :shock: da hab ich auch wieder nicht schlecht geguckt.

angeblich hat der laptop ca 1300 euro gekostet. beleg haben sie nicht mehr, da er ja aus 2007 ist, sie meinte aber man könnte es an hand der seriennummer prüfen.

ich weiss ja nicht aber irgendwie scheint es mir nicht geheuer..
vorallem ist es doch grob fahrlässig von ihr wenn sie den laptop beim frühstückstisch lässt zwischen kleinen kindern :evil:
es kann ja auch ihre schuld und der ihres kindes gewesen sein und nun sagt sie einfahc meiner war es..
traue der sache nicht

in meiner versicherung ist der zusatz., dass diese bei kleinen kindern auch haftet aber die werden sich auch sicher fragen was die den laptop da auch liegen lässt.
wenn sie den schaden nicht übernehmen sehe ich es nicht ein es dann aus eigener tasche zu zahlen, denn meiner meinung nach hat sie selbst schuld und ausserdem traue ich dem auch nicht..

was sagt ihr dazu?
vorallem will ich mich auch nicht mit ihr streiten, weil ich dann meinen kleinen auch nicht da hinbringen will
der geht ab august in die krippe-- überlege mir schon einen notplan wer dann so lange auf den kleinen aufpasst. wenn ich mich mit ihr streite :oops:

lg
Liebe Grüße!!!!

PPD seit März 2009
Hashimoto -> 150 Mikrogramm L-Thyroxin
15mg Cipralex

Hope

Beitrag von Hope » 15:05:2011 19:56

Hallo

Da mein mann mit PC´s arbeitet, habe ich ihn mal gefragt, er sagt es könnte die Festplatte sein, die man austauschen kann, also braucht man dafür keinen neues Notebook, oder es ist die Hauptplatine dann is es ein Wirtschaftlicher Totalschaden aber man kann die Platine austauschen.
Sonne Festplatte kostet von 20 euro bis 100Euro, und die Hauptplatine je nach hersteller 300-450Euro.

LG Hope

nic

Beitrag von nic » 15:05:2011 21:11

Hey Kadisha...

wenn die in Vorleistung gehen, ist das DEREN Problem.

Klär es mit der Versicherung, zur Not muss er zur Reparatur...

Und mach Dir nen Notfallplan.

Wenn Du schon das Gefühl hast, dass die "link" sind, dann ist es vielleicht besser...

Ich glaub, bei denen piepts.

Grüßchen N!c

mici

Beitrag von mici » 16:05:2011 20:50

Ich würde jetzt auch möglichst schnell (vielleicht telefonisch) mit der Versicherung klären, was passiert ist, damit Du schon mal eine Einschätzung hast, wie solche Fälle normalerweise gehandhabt werden. Wenn Dir die Versicherung sagt, dass sie in der Regel anstandslos den Schaden regulieren, dann brauchst Du Dich nicht aufzuregen. Das würde ich jetzt erstmal anviesieren, ärgern kannst Du Dich immer noch und bis August ist es ja nicht mehr lange bis hin :-)

Halt die Ohren steif!

MICI

Benutzeravatar
Melanie W.
power user
Beiträge: 426
Registriert: 24:10:2005 21:53
Wohnort: Frankfurt a.M.
Kontaktdaten:

Haftungsfragen bei der Tagesmutter

Beitrag von Melanie W. » 16:05:2011 21:36

Liebe kadisha,

das ist eine ziemlich schräge Geschichte - eigentlich darf deine Tagesmutter dich nicht für einen Schaden aufkommen lassen, den dein Kind in der Betreuungszeit verursacht. SIE hat in dieser Zeit die Aufsichtspflicht, d.h. wenn es zu einem Schaden kommt, ist rechtlich völlig eindeutig sie dafür verantwortlich! Aus diesem Grund muss jede Tagesmutter auch eine Extra-Haftpflichtversicherung für die Tagespflege abschließen; in diesem Fall hilft das allerdings trotzdem nichts, denn diese Berufshaftpflichtversicherung tritt nur für Schäden am Eigentum Dritter ein, nicht für Schäden am Eigentum der Tagesmutter selbst. Blöd ist natürlich, wenn in deinem Vertrag tatsächlich eine Klausel steht, dass du für solche Schäden aufkommen musst (und es ist ein absolutes Unding, dass sie dir den Vertrag gar nicht zukommen lässt!). Ich würde mich aber an deiner Stelle informieren, ob so eine Klausel überhaupt rechtliche Gültigkeit hat - denn so könnte dir deine Tagesmutter ja alles, was sie in ihrem Haushalt gerne ersetzt hätte, als von deinem Kind verursachten Schaden unterjubeln. Und stell dir mal vor, was passiert, wenn die mit deinem Kind einen Spaziergang macht, einen Moment nicht aufpasst, und dein Kind macht mit einem Stein oder mit dem Bollerwagen oder was auch immer einen Kratzer in den parkenden Mercedes am Straßenrand - musst dann auch du den Schaden bezahlen? Das kann doch nicht sein! Eine Tagesmutter hat die Aufsichtspflicht über die ihr anvertrauten Kinder während der Betreuungszeit, und damit ist sie dafür verantwortlich dafür zu sorgen, dass die Kinder nichts Wertvolles kaputtmachen können!

Viele Grüße
Melanie

Hope

Beitrag von Hope » 17:05:2011 8:58

Moin

Ja ich muß den Anderen recht geben, was ich halt auch sehr bedenklich finde ist das sie schon einen neues Notebook gekauft haben , ohne abzuwarten ob das alte Notebook repariert werden kann oder was die versicherung sagt, und dann das ihr freund der zeuge ist er habe es gesehn obwohl er arbeiten war, sowas nennt mann dan auch versicherungsbetrug, das wundert mich doch sehr.
Lg Hope

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast