Kind krank :-(

Alles rund ums Kind - Freude, Sorgen, Neuigkeiten

Moderator: Moderatoren

Antworten
schnecke

Kind krank :-(

Beitrag von schnecke » 03:07:2011 22:31

Hallo Mädels,

ich muss mir das nun einfach runterschreiben.

H. ist seit Mi krank. Die Assistenzärztin in unserer eigentlichen KiA-Praxis hat das wohl am Mi nicht erkannt. Somit sind wir gestern beim Notdienst gewesen. Diagnose: viraler und bakterieller Infekt, Rassegeräusche auf der Lunge, Aphten im Mund.
Dass er kanpp 40° Fieber hat, macht das alles nicht einfacher. Nun bekommt er seit heute morgen Antibiotika, seit gestern bekommt er Paracetamol und Ibuprofen im Wechsel. Eine Besserung scheint weit und breit nicht in Sicht :( Essen und Trinken ist für ihn eine Qual, wir feilschen um jeden Schluck, jeden Bissen.
Das Schmerzgel für den Mund mag er nicht nehmen, obwohl es hilft, aber es schmeckt nicht. Schnuller mag er nicht, Milchflasche nicht, Wasser nicht, Tee nicht...
Seit Mittwoch nacht bekomme ich nciht mehr als 3 Stunden Schlaf, und die noch nicht mal am Stück. Mein mann ist leider keine große Hilfe. Seit Mi bleibt hier alles liegen, somit sieht es hier aus wie bei Hempels unterm Sofa :( Anstatt er mir heute morgen den Kleinen kurz abnimmt, bleibt er liegen (er war heute Nacht von 12 x genau 2x wach, und beklagt sich über "unregelmäßigen Schlaf" :x ). Anstatt er dann beim Mittagschlaf sagt, komm leg Dich hin, ich schau ein wenig nach der Wohnung, setzt er sich vor seinen PC. Ich bin so wütend. Sag ich was zu ihm (wie vorher passiert) Bekomme ich zu hören, dass er ja seinen Teller in die Küche (aber nicht in die LEERE Geschirrspülmaschine) gestellt hat.

Hab ihr irgendwelche Tipps, wie ich es meinem Kleinen erleichtern könnte? Ich habe Kamillen- und Salbeitee gekocht, gesüßt, ungesüßt. Ich habe das Gefühl, als ob die Aphten im Mund mehr und schlimmer geworden wären seit gestern :cry: wenigstens das Fieber ist um 0,5° gesunken. Essen ist noch schwerer. Ich weiß nicht, wie ich ihm noch helfen kann. Ich überlege sogar, morgen evtl. nochmal zu unserer KiÄ zu gehen, wenn das Antibiotika weiterhin nicht hilft.

Das Problem ist, dass H. derzeit sowieso Medikamente für sein schlechtes Immunsystem nimmt und er nun trotzdem so krank ist. Ich würde ihm so gerne helfen, ihm seine Schmerzen abnehmen...

Tut mir leid für diesen Jammerpost...

LG, schnecke

ubure

Beitrag von ubure » 03:07:2011 23:25

Hallo schnecke,

also, zunächst mal, lass die Unordnung Unordnung sein, das ist jetzt nicht so wichtig und es läuft Dir auch nicht davon. Sollte Dein Mann was brauchen, so kann er das selber suchen, schließlich haben sie ihm nicht die Arme und Beine gebrochen. Ansonsten würde ich ihm mal deutlich zu verstehen geben, dass er gefälligst seinen A... hochkriegen soll. Wenn er selber ncihts anbietet, dann sag ihm, was er erledigen soll. Nicht bitten, fordern. Wenn er selber nicht merkt, was los ist, dann muss man ihn darauf aufmerksam machen.

Gut, zum Kindi: wie alt Dein Kind? Wie alt auch immer, knapp 40° C Fieber sind kein Drama, sondern völlig okay und eine Hilfe für den Körper. es sind Selbstheilungsmechanismen und nichts Schlimmes, auch wenn es Dir sehr hoch vorkommt. Bei Kindern ist Fieber bis 40 °C kein hohes Fieber!
Dass die Apthen weh tun und furchtbar unangenehm sind, ist klar. Kannst Du mir sagen, wo die sich befinden? Zunge? Zahnfleisch?
Sonst: wie ist das Allgemeinbefinden (bis jetzt auf die Schmerzen durch Aphten), apathisch, normal, weinerlich, etc.?
Wie sieht die Zunge aus?
Beim Fieber: Gesicht blass, oder rot? Einseitig rot? Heiße oder kühle Haut?

gut wäre roter Fruchtsaft, Himbeere oder Waldfrüchte (und falls Dein Kind noch recht klein ist: das ist eine Ausnahmesituation, da kann man ruhig Saft geben, er heilt. Überhaupt: gib ihm zu trinken, was immer er nimmt, es ist jetzt egal, was das ist, Hauptsache flüssig. Essen ist nicht so wichtig, das geht auch mal 1-2 Tage ohne.

Wenn das Fieber gar nicht runtergeht (das ist aber erst nach 3-4 Tagen akut), dann kannst Du auch Wadenwickel machen (aber nur, wenn die Füße nicht kalt sind!!).

Wurde getestet, welche Viren/Bakterien das sind? Die Rasselgeräusche deuten schon auf eine Beteiligung der Bronchien/Lungen hin, also ist schon Vorsicht geboten, aber man muss keineswegs in Panik verfallen.

Ich weiß, es ist megaanstrengend (mein Kleiner hatte mal 2 Wochen am Stück fast 40 °C Fieber, immer in Wellen, aber unter ärztlicher Aufsicht. Unser KiA hat mir sehr geholfen, ruhig zu bleiben, und es hat sich gelohnt, auch wenn wir schon hart an der Grenze waren - länger hätte das Fieber nciht dauern dürfen.)

Wenn Du mir ein bisschen mehr Details (wie oben angefragt) geben könntest, kann cih Dir ein paar Empfehlungen an Globuli oder phytotherapeutischen Mitteln geben, soweit das aus der Ferne geht. Es gibt eine Reihe sehr gute Mittel, die man in bestimmten Fällen gut nehmen kann und die sehr schnell helfen.

Dass das Antibiotikum (noch9 nciht wirkt, ist normal. Die meisten Erkrankungen, in denen Antibiotikum gegeben wird, dauern genau so lange wie ohne. Es kommt immer darauf an, ob eine Gabe überhaupt nötig ist oder nicht. Jetzt, wo Ihr damit angefangen habt, müsst Ihr es auch durchnehmen, sonst drohen Resistenzen. Also, bitte erstmal abwarten und nciht gleich wieder ein neues einwerfen, denn wenn das Immunsystem Deine Süßen sowieso im Keller ist, dann wird ihm das Antibiotikum ihm jetzt zwangsläufig den Rest geben, das ist einfach so, da hier ALLE Bakterien (ob gut oder schlecht) abgetötet werden und es eine ganze Weile dauert, bis alles wieder läuft.

Was Du aber in jedem Fall tun solltest, ist, Dir Symbioflor 1+2 aus der Apotheke holen, um zum Einen sein Immunsystem 8also die Darmflore) wieder aufzubauen und bei der Erkrankung zu unterstützen. Gaaaanz wichtig! was bekommt er denn sonst für Medis für sein Immunsystem?

LG und halt die Ohren steif,
Inez

schnecke

Beitrag von schnecke » 04:07:2011 11:29

Hallo Inez,

danke für Deine Antwort.

Da ich Arzthelferin bin, weiß ich das eigentlich alles selbst.. nur bei meinem Kind habe ich das Gefühl die Welt geht unter :(

H. ist 20 Monate alt. Normalerweise trinkt er ja nur Wasser, seit Freitag darf er (fast) alles trinken, nach was er verlangt, Hauptsache, er nimmt wenigstens ein paar Schlückchen zu sich. Seit heute morgen trinkt er Apfelsaftschorle. Wadenwickel hatten wir von Freitag auf Samstag gemacht, da das Fieber trotz Ibuprof. und PCM nicht sinken wollte.

Heute ist er wieder relativ gut drauf, er isst auch ein bischen. Wobei ich denke, dass er vorallem wegen der Aphten nicht essen mag (auf der Zunge, am Gaumen und zwischen den Zähnchen). Fieber ist heute auch keines mehr (heute morgen 37,6°, also vollkommen ok). Bis gestern war er total weinerlich, nachts weinte er, war aber nicht ansprechbar/zu beruhigen.
Je nachdem wie hoch Samstag und Sonntag das Fieber war, hatte er blaue Hände und Füße, daher haben wir keine Wadenwickel mehr gemacht.
Da er gestern noch Durchfall bekommen hat und eben sehr wenig getrunken hat, hatten wir überlegt, ins KH zu fahren (wg. Dehydration). Aber die Situation hat sich wieder etwas beruhigt.

Ich glaube, dass ich alles eben als viel schlimmer empfinde bei H., da ich das Gefühl habe, dass ich ihm nicht helfen kann.

Was meinen Mann betrifft: seit einiger Zeit ist bei uns wieder der Wurm drin. Jegliche Versuche, mit ihm zu sprechen, enden im Streit :cry: Ich hoffe, dass es sich irgendwann wieder einrenkt...

Heute habe ich es langsam angehen lassen. H. und ich sind daheim geblieben (obwohl ich hätte einkaufen müssen :oops: ) und kuscheln hier auf dem Sofa oder spielen. Heute mittag nach dem Mittagschlaf (den ich mir heute auch gönnen werde!) werden wir dann kurz einkaufen gehen und gut ist. Zum Abendessen gibts einfach was aus der gefriertruhe (wir frieren Essensreste für solche Tage ein).

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich glaube, ich habe gestern einfach nicht mehr klar gesehen.

LG, schnecke

ubure

Beitrag von ubure » 04:07:2011 18:09

Na, siehst Du, dann passt's ja wieder. Ich kenne aber das Gefühl, hatte ich früher auch bei meinem Großen, und es ist auch völlig normal und okay so.

Dann macht Euch mal 'nen ruhigen Tag und lasst es langsam angehen,
LG,l
Inez

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast