Hormonstatus

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 01:09:2017 12:04

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage: Vor ein paar Tagen war ich beim Endokrinologen und sie hat mir Blut abgenommen, zwecks Hormontest (Progesteron usw.). Ich hatte gelesen, dass man den Test aber am 21. Zyklustag machen sollte. die machte ihn aber am 10.Zyklustag. Hab die Endo gefragt und sie meinte, ich weiß ja wann ihre letzte Periode war, das passt schon. Habe heute telefonisch nach dem Befund gefragt, und sie meinen, alles unaufällig. Ist das denn nun aussagekräftig? Und nimmt man da nicht eigenlich eine Speichelprobe? Sollte ich das nochmal bei einem Frauenarzt an 21. Zyklisch machen oder es gut sein lassen...? Irgendwie, auch wenn es sich blöd anhört, hoffte ich dass es mit einem Progesteronmangel zu tun haben könnte. Die Schilddrüsenwerte waren wohl nicht ok, werde die Dosis ändern. Welcher Arzt macht denn eigentlich so einen Speicheltest?
Zuletzt geändert von Regenbogen am 01:09:2017 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

engelchen2012
power user
Beiträge: 404
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Hormonstatus

Beitrag von engelchen2012 » 01:09:2017 20:54

Hallo!

Ich bilde mir ein, dass ein speicheltest aussagekräftiger bzw genauer ist. Ich habe bereits 2x einen speicheltest gemacht, bei einer frauenärztin, die auf naturheilverfahren spezialisiert ist. Musst vielleicht mal googlen, ob in deiner nähe jemand ist. Eine bekannte hat es über eine heilpraktikerin machen lassen.

Lg
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr!!
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
Und seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!

aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015 ;o)
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg

Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin

rougepink
Beiträge: 28
Registriert: 26:03:2017 13:39

Re: Hormonstatus

Beitrag von rougepink » 02:09:2017 8:42

Hallo, es ist tatsächlich so, dass Speicheltests aussagekräftiger sind. Da werden auch die freien Werte mit gemessen. Meistens sieht man die tatsächlichen, hormonellen Verhältnisse im Körper. Also leider wurde bei mir so ein Test nur auf eigene Kosten gemacht. Bei Frau Dr. Scheuernstuhl.

LG rougepink
1. Kind 2006 keine PPD
2. Kind 2008 keine PPD
3. Kind 2016 PPD

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 02:09:2017 9:45

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für Eure Rückmeldung.

Ich habe mich entschlossen, einen solchen Speicheltest durchführen zu lassen. Ich weiß nur noch nicht wo. Habe auf der swisshealthmed seite umgeschaut. Dort bieten die verschiedene Pakete an, daneben hinaus versenden sie neben dem Befund noch eine individuelle Stellungnahme, das man dann dem Arzt vorlegen kann.
Aufgrund meiner Erkrankung frage ich mich nun ob es ausreichend ist, das Paket:
Cortisol Morgens
Cortisol Abends
DHEA
Testosteron
Progesteron
Estradiol
testen zu lassen oder auch noch zusätzlich die Neurotransmitter:

Cortisol Morgens
Cortisol Mittags
Cortisol Nachmittags
Cortisol Abends
Melatonin (Nachts)
Serotonin
Dopamin
Noradrenalin
Adrenalin

oder Gesamtprofil ohne die Neurotransmitter:

Cortisol (Morgens)
Cortisol (Abends)
DHEA
Testosteron
Progesteron
Östradiol
Östriol
Östron
Melatonin

Rougepink, ich habe gelesen, dass du dich mit dem Thema beschäftigt hast und gute Erfahrungen mit bioidentischen Hormonen gemacht hast.

Meine zweite Frage wäre, ob ich dass über Swisshealtmed oder Dr. Scheuernstuhl bestellen soll oder doch ieber über einen Heilpraktiker machen lassen soll. Direkt bei mir gibt es zwar keine HP, die sich damit beschäftigt, aber ich habe zumindest in der Nähe jemanden gefunden, die wohl Speicheltest abnimmt und in ein Labor schickt und ich denke mal auswertet.
Ach ja und sollte der Speicheltest wo die Sexualhormone gestestet werden an einem bestimmten Zyklustaga (21.te?) erfolgen oder ist das dann egal.

Lieben Gruß
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

rougepink
Beiträge: 28
Registriert: 26:03:2017 13:39

Re: Hormonstatus

Beitrag von rougepink » 02:09:2017 11:55

Die Sexualhormone testen zu lassen ist wichtig, das Stressprofil (Cortisol-Tagesprofil) ist ebenso wichtig, weil genau dieses oft Angst und Panik auslöst. Ist die Nebenniere durch massiven Stress belastet, wird der Körper in einen Alarmzustand verstetzt = Adrenalin = Panikattacke. Die Sexualhormone werden aber zum Teil auch in den Nebennieren gebildet. Nur im Alarmzustand haben diese dafür keine Zeit. Es entsteht ganzheitlich gesehen ein Ungleichgewicht aller Hormone. Auch des Schlafhormons Melatonin = Schlafstörungen. Den Sex.horm.speicheltest macht man zwischen 19-21 ZT

Hier ist eine Liste mit Therapeuten zu finden, welche mit bioidentischen Hormonen behandeln:

http://www.hormon-netzwerk.de/therapeutenliste/

LG
1. Kind 2006 keine PPD
2. Kind 2008 keine PPD
3. Kind 2016 PPD

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 04:09:2017 10:37

Danke rougepink,

ich habe mir gerade die Speichelprobe bestellt. Am WE sollte der 21. Zyklustag sein. Was ist eigentlich, wenn man Tage vorher eine Schmierblutung hatte? rechnet man ab da oder wenn es richtig losgeht?

lg
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 26:09:2017 12:06

So Ergebnis des Speicheltests ist da. Werde heute mit der Stellungnahme zum Arzt gehen, der mit bioidentischen Hormonen arbeitet. Mal schauen was sie sagt.
Für alle, die überlegen ihre Hormone checken zu lassen:

Hier ein Auszug aus meinem Befund:

Ich schreibe das, weil der Bluttest bei der Endokrinologin bei mir keinen Befund brachte. Es sei alles i.O. Dennoch ging es mir nicht gut und ich merke, dass irgendwas nicht im Lot ist. Aus diesem Grund habe ich den Speicheltest machen lassen und siehe da - es herrscht sehr wohl ein Ungleichgewicht bei den Hormonen. Also, wenn ihr denkt, die Hormone spielen verrückt und die Blutwerte scheinen ok, lohnt es sich evtl. in einen Speicheltest zu investieren.

Lt. Befund ist der Tagesverlauf des Cortisols nicht in Takt, er bewege sich auf erhöhtem Niveau: Hinweis auf chronischen Stress (Hypercortisolismus) - der Cortisolabendwert ist stark erhöht. Cortisol - Dhea stark erhöht.

Verhältnis Progesteron vs Estradion zu ungleichgewichtig. Es liegt eine Östrogendominanz vor.

Verhältnis Testosteron vs Estradiol zu ungleichgewichtig. Es liegt eine Östrogendominanz vor. Also Progesteron und Testesteronmangel.

evtl. Mangel an GABA, Serotonin

lg
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

plueschi06
Beiträge: 66
Registriert: 14:03:2017 12:03

Re: Hormonstatus

Beitrag von plueschi06 » 26:09:2017 12:59

Hey

Ich war auch beim Psychiater und der Hausarztin,da ich gerne den hormonstatus bestimmen wollte.
Nur leider macht es bei uns keiner :-(
Wenn bei dir jetzt das Ergebnis vorliegt, wie wird dann weiter verfahren?
Schade das beinuns niemand sowas macht

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 27:09:2017 9:21

Hallo plueschi,

nun war ich gestern bei der Ärztin und habe ihr den Befund vorgelegt. Sie hat mir jetzt jedoch erst Mitte Oktober einen Termin gegeben, da sie sich 1 Stunde Zeit für die Interpretation und Erklärung des Befundes und weiteres Vorgehen nehme (Privatsprechsstunde-muss ich also zahlen). Danach kann ich dir mehr sagen.

Den Hormonstatus wollte bei mir auch keiner so richtig bestimmen. Die Endokrinologin hat zwar den Status bestimmt, aber so wie ich es in Erfahrung gebracht habe nicht zum richtigen Zeitpunkt. Die Werte können einzeln für sich in Normbereich sein, aber das Verhältnis zueinander muss stimmen. Das wurde bei mir im Blut nicht ersichtlich.

Den Speicheltest habe ich im Internet bestellt und selbst bezahlt. (Swisshealthmed.de) . Die Ärtzin habe ich über die Beraterliste der Hormonselbsthilfe von Elisabeth Buchner gefunden. Den Link hatte mir netteweise rougepink geschickt - schaumal weiter oben. In meiner Stadt war auch keine Ärztin, aber zumindest in der Nähe (40 km). Vllt findet du in der Liste auch jemanden in deiner Nähe.

lg
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 20:10:2017 9:47

Vollständigkeitshalber:
War gestern bei meiner Ärtzin. Aufgrund der Ergebnisse (Cortisol Tagesprofil zu hoch, Progesteronmangel, Testosteronmangel), hat sie mir eine Progesteroncreme 1 %, Testosteron-Globuli sowie Gabamax (Aminosäurepräparat) verschrieben. Hat jemand Erfahrung damit?
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

Benutzeravatar
kadisha
power user
Beiträge: 1255
Registriert: 28:05:2009 8:55
Wohnort: Schleswig- Holstein

Re: Hormonstatus

Beitrag von kadisha » 10:11:2017 19:03

hey du,
am besten soll die Progesteron creme nach dr lee sein, die 3%
werde sie wohl auch auf gut glück mal testen. habe auch mit hashimoto zu tun, hast du das auch?
zu den globulis kann ich nichts sagen, wie heissen die genau und wie sollst du die nehmen?
gabamax sagt mir auch nichts, wieso musst du die nehmen?
lg
Liebe Grüße!!!!

PPD seit März 2009
Hashimoto -> 150 Mikrogramm L-Thyroxin
15mg Cipralex

rougepink
Beiträge: 28
Registriert: 26:03:2017 13:39

Re: Hormonstatus

Beitrag von rougepink » 12:11:2017 16:44

Hallo ihr Lieben, lange habe ich hier nicht vorbei geschaut. Wie man liest, wird einem geholfen sobald man selbst zahlt. Sonst ist immer alles in Ordnung oder psychisch! Traurig. Natürlich wird nicht nur der Körper sondern auch die Psyche von Hormonen beeinflusst.

Bei starkem Progesteronmangel könnte die 3% Creme zu schwach sein. Es gibt auch eine 10 % Creme.

Hashimoto habe ich auch. Seit glutenfreier Ernährung und Vitamin D Substitution sind meine TPO AK Werte kaum messbar 😊. Ganz wichtig! Vitamin D!

Ganz liebe Grüße und alles Gute
Julia
1. Kind 2006 keine PPD
2. Kind 2008 keine PPD
3. Kind 2016 PPD

Regenbogen
Beiträge: 44
Registriert: 07:08:2017 12:19

Re: Hormonstatus

Beitrag von Regenbogen » 14:11:2017 9:30

Hallo,

sie hat mir nur die 1% Progesteroncreme verschrieben. Sie meinte, dass das bei mir genügen könnte, solle erst mal die probieren, damit es nicht aufeinmal in die andere Richtung geht und wir ja eine Balance herstellen wollen. Bei den Globuli handelt es sich um Testosteron, nehme 2 mal 10 Kügelchen. Gabamax ist ein Aminosäurepräparat (bei Ängsten und Ruhelosigkeit, Stimmungsschwankungen, Nervosität, Stress, Schlafstörungen).
In dem Gabamax ist auch 5Htp drin ("5-HTP ist eine Aminosäure und die direkte Vorstufe von Serotonin. Das heisst, aus 5-HTP wird im Körper in nur einem Schritt Serotonin hergestellt. Serotonin gilt als jenes Hormon, das die Stimmung reguliert, Aggressionen hemmt und Ängste vertreibt. Bei Depressionen, Angstzuständen und Stimmungsschwankungen wird daher gerne ein Serotoninmangel vermutet und infolgedessen empfohlen, Massnahmen zur Erhöhung des Serotoninspiegels zu ergreifen. 5-HTP ist eine solche Massnahme. 5-HTP wird aus einer Pflanze gewonnen und ist daher ein Präparat aus natürlichen Rohstoffen").

Ja, ich habe auch seit der Geburt meines Kindes Hashimoto. Nehme L-Thyroxin und seit kurzem Thybon,welche ich splitte (morgens und Mittags). Meine Antikörper werden einfach nicht weniger. Jetzt hat die Ärztin endlich mal die "Nebenbaustellen"angeschaut. Nehme nun zusätzlich Selen und Vitamin D 3 (erstmal ziemlich hohe Dosen um den Speicher zu füllen und jetzt einmal die Woche).
Alles in allem geht es mir besser. Inbesondere was diese unfassbare Müdigkeit angeht -das wurde seit Einnahme von dem T3 besser.

lg
März 14: Geburt Kind
Mai 14: PPD mit Angst- und Zwangsstörung
Jan 15 - März 16: Therapie (keine VT leider)
Okt 15 - Feb 16 : Opipramol 100
Nov 15 - April 17 : Escitalopram 10 (Jan 16 - Aug 17 beschwerdefrei)

August 17 : Rückfall
Januar 18: Beginn Verhaltenstherapie

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste