Ständig schlechtes gewissen

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
Bella0410
Beiträge: 3
Registriert: 14:11:2017 17:06

Ständig schlechtes gewissen

Beitrag von Bella0410 » 26:11:2017 20:41

Hallo ihr Lieben, wer kennt das auch und was kann ich tun?
Ich denk total oft das ich eine schlechte Mutter bin, vor allem wegen meiner zwangsgedanken. Manchmal denke ich mein Sohn sieht mich an und merkt das ich komisch bin. Ich denke dann das er sich nicht geliebt fühlt... Und dann tut er mir leid. Ich weiss aber eigentlich genau das das nicht stmmt .er ist ein fröhliches baby und hat eine tolle Bindung zu mir. Wie werde ich nur das ständig schlechte gewissen los?

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7787
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Ständig schlechtes gewissen

Beitrag von Marika » 27:11:2017 8:59

Guten Morgen,

das kenne ich nur zu gut und ich glaube die meisten anderen hier auch. Ich hatte auch massive ZG und dadurch natürlich auch ein furchtbar schlechtes Gewissen. Ein wenig hat mir auch geholfen, dass mein Sohn wie bei dir, eine sehr enge Bindung zu mir hatte. Auch alle Außenstehenden sagten mir immer wieder, dass ich nach außen so gar keinen "kranken" Eindruck machen würde, im Gegenteil: ich wurde stets als fürsorglich, liebevoll und sicher im Umgang mit meinem Sohn wahrgenommen. Also komplett anderes, als mein Selbstbild war. Das ist auch so ein Symptom unserer Krankheit: ein völlig verschobenes Selbstbild.

Ich würde jetzt die ganze Kraft in die Arbeit am Zwang stecken. So wird auch das schlechte Gewissen immer kleiner. Hier greift die Therapie. Ich habe daneben auch viel gelesen zu dem Thema und aktiv an meinem Selbstvertrauen gearbeitet. Hierzu bekam ich Anleitung und Übungen von meinem Therapeuten.

Der Schlüssel für mich war also: Selbstvertrauen und Selbstliebe aufbauen!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

lenismama
power user
Beiträge: 105
Registriert: 02:04:2016 14:54

Re: Ständig schlechtes gewissen

Beitrag von lenismama » 28:11:2017 9:11

Guten Morgen,
ja das schlechte Gewissen habe ich auch.Heute ist so ein Tag da könnte ich glatt heulen. Ich habe meine Tochter zur Tagesmutter gebracht. Und Leni wollte nicht dableiben und hat mir weinend hinterhergerufen. Das war richtig schlimm und mir geht es jetzt richtig elendig.
Ich versuche mir in solchen Momenten bewußt zu machen, daß es das normalste der Welt ist, sein Kind ziehen zu lassen und das es natürlich blöde ist mit den Zwangsgedanken. Uns belasten diese Gedanken, machen uns traurig , hilflos weil wir nicht so denken möchten. Es erschreckt uns und macht uns Angst, zeigt uns aber ja auch irgendwie daß wir unsere Kinder lieben. Würden wir die Dinge über jemanden denken, den wir nicht mögen, wäre es uns wohl egal.
Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste