Tief überwunden

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
kullerfrau

Tief überwunden

Beitrag von kullerfrau » 27:11:2015 20:49

Hallo ihr lieben,

mir ging es die letzten zwei Tage ehrlich gesagt extrem besch... Gar kein Kontakt zu mir und sehr düstere Gedanken. Gott sei dank hatte ich am Mittwoch Therapie und wir konnten auch die Gründe für die akute Düsternis heraus arbeiten. Gestern habe ich mich mit zwei Freundinnen +Kinder getroffen, wobei es mir ok ging. Als ich aber daheim war, ging es mir schlecht. Gott sei dank habe ich mittwochs und donnerstags keine Schule, das wäre nicht gegangen.
So und nun das Positive: obwohl mein Job sehr zu meiner Depression beigetragen hat, hat er mir heute geholfen. Nach langem Überlegen hab ich heute morgen beschlossen , es zu wagen und mich nicht krank zu melden. Die Aussicht, den ganzen Vormittag mit meinen Gedanken allein zu sein fand ich nämlich noch schlimmer. Und siehe da! Es hat sich gelohnt! Der Unterricht hat mich wieder viel mehr geerdet und mir Kontakt zu mir selbst gebracht, die Schüler waren sehr anständig, obwohl Freitag war und die düsteren Gedanken waren weg. Sie sind zwar heute Nachmittag auf dem Weg nach Hause kurz wieder gekommen , haben sich nun aber verflüchtigt. Ich bin so froh, dass es mir wieder viel besser als am Mittwoch geht! :D ich hatte richtig Panik, dass jetzt der ganze Scheiss wieder von vorne los geht und auch die Medikamente nicht mehr greifen. Dem ist nicht so :wink:
Im Nachhinein muss ich sagen, dass dieses Tief auch was gutes hatte: ich habe meine Grenze erkannt und akzeptieren können, dass mein Körper Stopp sagt. Ich habe sogar etwas Mitgefühl zu mir aufbauen können, was mir noch nie gelungen ist.
Auch freut es mich, dass ich meine Rolle als Lehrerin heute so gut meistern konnte und sie mir sogar geholfen hat :D
Ein Dankeschön noch an sanna: so oft hat sie hier im Forum anderen userinnen geschrieben, dass JEDE Krise VORBEI geht.
Ich habe mir das wirklich wie ein Mantra vorgesagt und kann es jetzt auch glauben :lol:

Ganz liebe Grüße

kullerfrau

Sanna
power user
Beiträge: 906
Registriert: 17:03:2013 14:36
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Tief überwunden

Beitrag von Sanna » 28:11:2015 14:51

Oh, das freut mich so, dass dir meine Worte geholfen haben. Obwohl es ja eigentlich die Worte meines Therapeuten sind. Auch mir helfen sie wie ein Mantra, wenn es mal nicht so läuft.

LG, Sanna
schwere PPD 2012, heute komplett symptomfrei

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7787
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Tief überwunden

Beitrag von Marika » 01:12:2015 9:27

Hallo,

ja die Arbeit kann einem sehr helfen. Denn du nimmst dich dadurch ja bewusst aus der Grübel-Angst-Spirale raus, indem du was anderes machst - nämlich deine Arbeit als Lehrerin. So lernt man das auch in der Therapie - die Angst annehmen, sie da lassen, dann aber ganz bewusst was anderes machen. Das hast du toll gemacht - Bravo - weiter so!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast