Die Angst "weggeatmet"

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anna81
power user
Beiträge: 141
Registriert: 29:07:2013 20:46
Wohnort: Thüringen

Die Angst "weggeatmet"

Beitrag von Anna81 » 04:02:2017 7:44

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mich hier immer nur melde wenn es mir nicht gut geht, möchte ich euch jetzt auch etwas positives berichten....

Gestern Nachmittag bin ich Auto gefahren. Ich war sehr in meinen negativen Gedanken gefangen und hatte den ganzen Tag schon schwer mit Angst und Panik zu tun. Und dann kroch die Angst beim Fahren wieder den Rücken hoch, die Haut fing an zu prickelnd und und und. Ich hatte einfach keine Lust mehr sie zu haben und so fing ich tief und bewusst zu atmen an. Ich hatte das mal irgendwo gelesen und bis dato gedacht, so ein Quatsch wie soll denn einfaches Atmen helfen. Ich habe auf 4 bis tief in den Bauchraum eingeatmet und auf 10 wieder ganz langsam ausgetamet. Das habe ich dann einfach so vor mich hin gemacht. Durch das Atmen, Zählen und das Auto fahren konnte ich auch nur wenig denken.
Und irgendwann dachte ich. He, ich bin ja ganz ruhig. Ich war wieder fähig positive Gedanken zu entwickeln. Ich habe meinen Mann angesehen, der mit im Auto saß und habe ihm gesagt wie sehr ich ihn liebe, weil ich es in dem Moment gefühlt habe.
Kurz drauf kam die liebe Angst wieder. Ich habe wieder geatmet und sie ging weg. Das war einfach toll dieses Erlebnis! Ich habe vielleicht endlich etwas gefunden, das mir hilft diesem unangenehmen Gefühl nicht mehr so ausgeliefert zu sein! Man kann seinen Körper/Kopf umtrainieren!
Nur schade ist, dass mir das mein Thera selbst auf mehrfache Nachfrage nicht sagen konnte. Ein Mittel für den Notfall um sich nicht so hilflos zu fühlen!
Gott sei Dank kann ich lesen und traue mich mittlerweile solche Sachen auszuprobieren!

Versucht es auch mal, ich hoffe, ich konnte euch hiermit ermutigen!

LG Anna
Viele Grüße von
Anna

Geburt meines Sohnes 11/2009
Angststörung direkt nach der Geburt
PPD mit Angst-und Panikstörung seit 02/2010

Geburt meiner Tochter 04/2014
Schwangerschaftsdepression
Medikamente bis 15mg Cipralex
keine PPD nach der Geburt
Progesteronprophylaxe

Aktuell 15mg Escitalopram

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7788
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Die Angst "weggeatmet"

Beitrag von Marika » 04:02:2017 9:33

Hallo,

ganz toll gemacht!!! Solche Methoden helfen enorm - es geht nur ums ausprobieren.

Weiter so!!!! :D
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast