Voller Liebe

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Voller Liebe

Beitrag von emliy10 » 01:11:2017 10:48

Hallo ihr Lieben,
momentan geht's mir leider nicht sehr gut, ich hab sehr große Angst das die Depression mich ein ganzes Leben lang begleiten wird. Aber dennoch kann ich was positives schreiben. Meine Tochter ist nun 2 Jahre alt und sie ist mein Ein und Alles. Ich liebe sie abgöttisch, sie gibt mir Kraft und bei ihr geht's mir gut. Ein Leben ohne sie wäre unvorstellbar.
All das hätte ich niemals gedacht das ich so was schreiben kann. Wenn man bedenkt das ich sie als Baby nicht annehmen konnte, ist dieser Wandel enorm.

Das wollte ich unbedingt mit euch teilen.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Filomena
Beiträge: 90
Registriert: 06:02:2017 21:51
Wohnort: BW

Re: Voller Liebe

Beitrag von Filomena » 02:11:2017 22:17

Wie schön!
Freut mich sehr.
Ist es nicht diese Liebe, derentwegen wir die kleinen Quälgeister in die Welt setzen?😉
Genieße Es!
LG
You can't stop the wave but you can learn how to ride it.

Kathi1801
power user
Beiträge: 102
Registriert: 21:02:2016 15:11
Wohnort: Ratingen

Re: Voller Liebe

Beitrag von Kathi1801 » 02:01:2018 13:31

Wenn ich diesen Text so lese könnte er glatt von mir sein.

Es ist so schön diese kleinen Menschen zu haben.
Kaum vorstellbar das man sie am Anfang ich spreche mal für mich nicht lieben konnte.
Sie gibt mir auch Kraft das alles durch zu stehen.

Liebe Grüße :-)
PPD direkt nach der Geburt -> 04.12.15
Milna Neurax 50mg
50mg Valdoxan
900mg Lithium

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast