Hallo ihr Lieben,

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Wednesday

Hallo ihr Lieben,

Beitrag von Wednesday » 25:05:2016 1:11

Hallo,

Den Verein sowie Forum "Schatten und Licht" habe ich nach langer langer Suche
im Internet gefunden.
Meine Situation ist geringfügig anders.
Ich bin Psychotikerin mit Kinderwunsch und selbst Kind einer psychisch kranken Mutter.
Mein Partner und sind seit 4 Jahren zusammen.
Es ist sehr schwer Infos zu dem Thema zu finden, weshalb ich mich sehr gefreut
habe als ich auf Licht und Schatten gestossen bin.
Ich bin seit fast 15 Jahren in Behandlung wegen der Psychose und seit dem auch
nicht mehr akut psychotisch gewesen.
Ebenso nehme ich seit 14 Jahren ohne Unterbrechung Seroquel. In der Zeit habe
ich auch viele andere Medikamente ausprobiert.
Meine Ärztin ist durchaus offen für das Kinderthema und traut mir das auch zu.
Meine Therapeuten ist glaub ich eher unschlüssig.
Ich sehe mein grösstes Handycap momentan in der Müdigkeit und suche Wege das
das Kind betreut ist und ich meine Ruhezeiten habe.
Wie macht ihr das die ersten Jahre?
Habt ihr Tagesmütter oder Haushaltshilfen oder stemmt ihr alles alleine?
Mein Partner könnte sich Zuhause auch prima ums Kind kümmern und wird auch in
Elternzeit gehen, müsste aber nach 1 Jahr wieder Vollzeit arbeiten, weil das
Elterngeld sonst einfach zu wenig ist.
Da es wahrscheinlich ohnehin auf eine künstliche Befruchtung hinausläuft,
haben wir Zeit alles im Vorhinein gründlich zu planen.
Leider sind die Umstände nicht ganz der Standart, dennoch weiss ich ganz
sicher, könnten wir sehr gute Eltern sein.
Womöglich einfach gerade weil wir nach all unseren Kämpfen und Kriegen und Narben immer noch leben wollen und immer noch lachen und lieben können und weil ich mir nichts Schöneres vorstellen kann als von einem Kind die Welt neu erklärt zu bekommen mit allem was dazu gehört.

Soviel dazu erst mal und viele Grüsse

engelchen2012
power user
Beiträge: 405
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Hallo ihr Lieben,

Beitrag von engelchen2012 » 27:05:2016 7:34

Hallo wednesday!

Erst mal herzlich willkommen hier im forum!

Du hast wirklich einen vorteil: du kannst im voraus viel planen und dir schon maĺ ein netzwerk aufbauen, das sich viele hier während ihrer akuten zeit erst noch aufbauen mussten. Ich hatte bei meiner ersten tochter das glück, das meine mama sich sehr viel kümmern konnte. Auch in der zeit, als ich stationär war. Und auch jetzt, wo ich stabil bin und 2 kinder habe, gebe ich gerne mal eine oder beide ab, um ein bisschen abschalten zu können. Ich bin nämlich auch sehr häufig sehr müde (geschlafen habe ich auch vorher schon sehr viel...) und nutze zb auch die schlafenszeit meiner kleinen, wenn die große im kiga ist, um mich hinzulegen. Ich brauche das einfach für mein wohlbefinden. Und es frägt uns ja auch keiner, wie oft wir nachts zu den zwergen raus müssen... also gönne ich mir das ohne schlechtes gewissen!
Hast du die möglichkeit, das baby bei deiner familie abzugeben? Oder bei einer guten freundin?

Lg, engelchen
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr!!
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
Und seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!

aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015 ;o)
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg

Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin

Wednesday

Re: Hallo ihr Lieben,

Beitrag von Wednesday » 29:05:2016 21:59

Hallo engelchen,

Danke Dir für die Antwort.
Leider sind unser beider Familie und Verwandten sehr weit weg.
Wir sind beide wegs Job in dieser Stadt und so viele enge Freunde haben wir auch nicht.
Das erste Jahr kann mein Partner in Elternezit gehen, danach wird es kritisch.
Nimmst Du Medikamente? und kommst du frühs gut aus dem Bett?
Wie klappt es mit dem Schlafen?

Ist mein Hauptproblem, möchte ja das für alles gesorgt ist und ich möglichst viel Kraft und Energie für den Zwerg habe.

viele Grüsse

Edit: Gerade Deinen Anhang gesehen. Werde wohl doch ma nen extra Thread zum Seroquel machen, beschäftigt mich sehr :)
Aber vielen Dank Dir nochmal.

engelchen2012
power user
Beiträge: 405
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Hallo ihr Lieben,

Beitrag von engelchen2012 » 30:05:2016 21:04

Hey!

Hatte anfangs zum schlafen mirtazapin, das konnte ich gut ausschleichen und kann seitdem weiterhin sehr gut schlafen. Aus dem bett komme ich so halbwegs gut, war aber schon immer eher ein morgenmuffel und bin nie mit schwung aus dem bett gekommen... morgens nehme ich dann sertralin, mehr ist momentan nicht nötig!

Lg
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr!!
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
Und seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!

aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015 ;o)
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg

Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin

Erna P

Re: Hallo ihr Lieben,

Beitrag von Erna P » 30:06:2017 12:56

Dann melde ich mich auch mal wieder zurück hier.
Bin immer noch Wednesday mit neuem Nickname: Erna P

Leider klappt es bei uns nicht auf natürlichem Wege ein Kind zu bekommen.
Daher dauert es noch ein bischen bis ich hier richtig mitschreiben kann, gucke aber immer mal wieder rein hier.
Vorraussichtlich September machen wir die erste ICSI.
Bleibt spannend.

Viele Grüsse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast