Guten Morgen

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Sarah
Beiträge: 14
Registriert: 29:10:2017 11:37

Guten Morgen

Beitrag von Sarah » 04:11:2017 9:29

Guten morgen,

ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen und brauche auch euren Rat.

Ich habe vor 9 Monaten mein 2 Kind bekommen.
Die ersten Wochen war alles ok bei mir. Dann habe ich einen Schwindel bekommen und hatte das Gefühl immer umzukippen.
Ich war bei verschiedenen Ätzen die immer sagten ich bin eine gesunde junge Frau mit Schlafmangel.
Aber es wurde immer schlimmer ich hatte morgens Angst vor dem Tag mit meinem Kindern.
Meine Hebamme gab mir dann den Tipp mein Eisendepo zu prüfen und das war fast bei 0.
Also habe ich Eisentabletten genommen und mir ging es besser.
Aber die Angst blieb und wurde immer schlimmer. Was ist wenn mir was passiert? Was ist wenn ich umkippe? Sogar was ist wenn ich sterbe? Der Gedanke dass meine Kinder ohne mich sein müssen ist für mich unerträglich und schnürt mir die Luft zum atmen zu.
Diese Angst lässt mich nicht mehr los.
Dann habe ich es körperlich gespürt. Kribbeln am ganzen Körper, Herzrasen, Ohrensausen , Schwindel... das hat noch zu mehr Angst geführt.
Ich war dauernt Angespannt und habe gewartet was mein Körper als nächstes hat.
Meine HEBAMME hat mir Schatten und Licht empfohlen und habe ich das erste mal das Gefühl mich nimmt jemand ernst und ich bilde mir das nicht alles ein.

Ich habe gute Tage und schlechte. An den schlechten ist mir nur zum weinen und ich bekomme nichts auf die reihe. Und da ich so nicht mehr weiter machen will bin ich letzte Woche zu einem Phychater. Das hat mir viel Kraft und Mut gekostet.
Der Arzt meinte ich habe eine Angststörung die sich immer mehr gesteigert hat.
Ich habe 10 mg Escitalopram verschrieben bekommen und ich soll eine Verhaltenstherapie machen.

Meine sorge ist aber da ich noch stille ob ich die Medikamente überhaupt nehmen soll?
Und ob ich dann wie auf Drogen durch den Tag laufe ?
Den Schritt Medikamente zu nehmen fällt mir sehr schwer.
Irgendwie fühle ich mich wie wenn ich versagt habe. Nicht stark genug bin.
Aber dann denke ich wenn es hilft dann sollte ich es machen. Ich will ja wieder ganz glücklich sein ohne diese Ängste die mich hindern glücklich zu sein.

Ist nicht leicht mir das einzugestehen,dass ich Hilfe brauche aber denke werde das jetzt so machen.

Vielleicht hat jemand einen Tipp oder Rat oder kann mir Mut machen und noch einen Schubst geben es zu machen.

Lieben Dank schon mal fürs zuhören

Gruß
Sarah

Nessi90
Beiträge: 39
Registriert: 04:04:2017 20:50

Re: Guten Morgen

Beitrag von Nessi90 » 04:11:2017 13:14

Hallo sarah!
Ich habe deinen Beitrag gelesen und musste dir einfach schreiben.
Habe zwar ein anderes Problem als du aber ich nehme auch seit 3 wochen Escitalopram und vertrage sie eigentlich ganz gut. Ich habe mich auch lange dagegen gewehrt aber ich muss sagen dass ich seit gestern schon eine leichte Besserung merke. Jetzt bin ich soweit, dass ich denke: warum soll ich mich quälen wenn es eine Mlglichkeit gibt, dass es mir endlich wieder besser geht.
Das war nur meine Erfahrung die ich dir mitteilen wollte.
Ganz liebe Grüße

Sarah
Beiträge: 14
Registriert: 29:10:2017 11:37

Re: Guten Morgen

Beitrag von Sarah » 04:11:2017 13:38

Hallo Nessi,

Vielen Dank für deine Antwort.
Das tut gut zu hören. Stillst du noch? Das macht mir gerade noch Gedanken ob ich dann aufhören sollte.
Ich stille nur noch nachts. Vielleicht sollte ich es dann lassen.

Danke für deinen "Schubs"
Geh jwtzt zur Apotheke und hole es mal ab.

Gruß
Sarah

Nessi90
Beiträge: 39
Registriert: 04:04:2017 20:50

Re: Guten Morgen

Beitrag von Nessi90 » 04:11:2017 16:07

Nein ich stille nicht mehr aber hab schon vor den Medikamenten aufgehört.
Aber meine Ärztin hat gesagt ich könnte auch mit Escitalopram schwanger werden falls ich es nicht schaffe aufzuhören.
Hat dein Arzt gesagt ob du weiterstillen darfst?
Ganz liebe Grüße

Sarah
Beiträge: 14
Registriert: 29:10:2017 11:37

Re: Guten Morgen

Beitrag von Sarah » 04:11:2017 20:09

Die Ärztin meinte ich kann stillen aber mein bauchgefühl sagt nein
Denke werde erst abstillen und dann anfangen. Sonst mache ich mir immer noch mehr Gedanken.
Dann warte ich lieber noch 2-3 Wochen.

Danke dir fürs zuhören.
Schönen Abend uns liebe grüße
Sarah

Nessi90
Beiträge: 39
Registriert: 04:04:2017 20:50

Re: Guten Morgen

Beitrag von Nessi90 » 04:11:2017 21:14

Ja würde ich dann auch so machen wenn ich kein gutes Gefühl habe.
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Liebe und lass von dir hören wie es dir geht :-)
Liebe Grüße

Sarah
Beiträge: 14
Registriert: 29:10:2017 11:37

Re: Guten Morgen

Beitrag von Sarah » 05:11:2017 1:43

Ja das mache ich. Dir wünsche ich auch alles gute und dass es jetzt jeden tag besser wird bei dir.

Liebe grüße
Sarah

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast