Depression noch nicht überwunden

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 13:09:2017 11:59

Hallo ihr Lieben, ich habe mich schon ewig nicht mehr gemeldet weil es mir bislang gut ging. Sehr gut sogar.
Nun der Rückschlag.. warum?? Warum kommt diese Depression immer noch obwohl ich schon 2 Jahre kämpfe!!? Morgens habe ich ganz schlimme Angstattacken und immer die Angst diese Krankheit ein Leben lang ertragen zu müssen.. das macht mich richtig fertig.
Ich lass Morgen meinen Vitamin D Gehalt messen . Vielleicht liegt es daran.. ich hab keine Ahnung.
Aktuell nehme ich noch 75mg Venlafaxin und Quetiapin habe ich vor 3 Monaten abgesetzt. Allerdings meinte meine Ärztin ich soll es nicht ausschleichen . Also habe ich 25mg Quetiapin abrupt abgesetzt..
Hat jemand vielleicht auch Erfahrung mit Hormonen?
Bezüglich Eisprung und Periode?
Oder habe ich vielleicht eine bipolare Störung??
Fragen über Fragen..

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Hilfe.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

isa7
Beiträge: 38
Registriert: 24:09:2016 9:17

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von isa7 » 14:09:2017 7:26

Hi ..
Also ich lasse meine Hormone jetzt auch testen. Warst du schon beim endokrinolgen? Was ist mit deiner Schilddrüse? Lg

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7713
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Marika » 14:09:2017 8:40

Hallo,

du schreibst, du hat Quetiapin vor 3 Monaten abgesetzt. Auch das kann Grund sein, dass du dich schlechter fühlst. Für mich persönlich der augenscheinlichste Grund.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 14:09:2017 11:15

DANKE für eure Hilfe.
Beim endokrinologen war ich noch nicht. Hab aber heute ein großes Blutbild machen lassen. Nächste Woche bekomme ich die Ergebnisse.
Damals in der Klinik wurde eine latende Schilddrüsenunterfunktion festgestellt . Mein Arzt meint man muss da noch nichts machen.

Aber ich muss auch feststellen das es nicht die Symptome von der Depression sind, eher eine Angststörung.

Marika? Soll ich wieder anfangen quetiapin zu nehmen?
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7713
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Marika » 14:09:2017 11:25

Das kann ich dir nicht sagen, aber du solltest da auf jeden Fall mit deinem Arzt drüber reden. Er kennt dich am besten und kann deinen Zustand auch richtig einschätzen. Hol dir ärztlichen Rat bzgl. des Quetiapins. Alles andere ist auch wichtig, keine Frage, aber das bitte nicht auslassen.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Graureiherin
power user
Beiträge: 463
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Graureiherin » 15:09:2017 13:57

Hallo Du,

es tut mir leid, dass es Dir momentan gerade schlechter geht. Ich wollte noch beitragen, dass zwei Jahre bei solch einer Erkrankung keine so lange Zeit sind wie man denkt. Es fühlt sich allerdings lange an. Hast Du denn noch Therapie gemacht? Ich kann mich nicht mehr genau erinnern. Ich weiß nur noch, dass Du es vor hattest.

Ansonsten denke ich wie Marika, dass es mit am Absetzten des Medis liegen kann. Wieso meinte Deine Ärztin, dass es besser ist nicht auszuschleichen?

Ich denke auch, dass die Angst vor der Angst sehr stark sein kann. Gerade wenn man eine PPD hinter sich hat, steckt die Angst tief in einem drin alles nochmals zu erleben. Im Grunde kann man sicher auch daran in einer Thera arbeiten.

Alles liebe Dir

die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
seit Mai 2016 Escitalopram 10 mg
seit Juni 2017 6 mg Escitalopram
Verhaltens- und Gesprächstherapie

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 19:09:2017 19:40

Hallo liebe Graureiherin, vielen dank für deine Antwort.

Ich hatte wirklich Hoffnung das ich jetzt mit meinem Leben wieder vollkommen im Reinen bin, weil es ging mir 5 Monate am Stück richtig gut, so wie früher.
Meine Ärztin meinte nur das es keine geringe Dosis von Quetiapin gibt und deswegen sollte ich es komplett weg lassen. Mir war nicht wohl bei der Sache aber ich habe ihr vertraut. Sie ist auch noch Chefärztin in einem Krankenhaus.. Ich war so Happy das ich endlich mein erstes Medikament absetzen durfte, deswegen will ich eigentlich nicht mehr damit anfangen..

Eine Therapie habe ich bislang nicht gemacht. Habe gedacht ich schaffe es auch so nach meiner Odyssee mit verschiedenen Psychologen.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 20:09:2017 17:00

Also heute war ein ganz schrecklicher Tag. So schlecht ging es mir schon ewig nicht mehr.
Ich war bei meiner Psychologin die mir die Medikamente verschreibt und sie meint wir drehen uns im Kreis. Sie denkt das es nicht am quetiapin lag.

Jetzt haben wir beschlossen das ich am Montag eine Tagesklinik besuche. Ich bin so froh das so kurzfristig ein Platz für mich frei geworden ist.

Stationär wollte ich nicht gehen weil ich sonst meine kleine nicht mit nehmen könnte.. das hätte mir das Herz gebrochen. .. sie allein zu lassen würde mich zerstören.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Nickolakala » 21:09:2017 19:56

Liebe emily,

mein 1. Eindruck war ja auch, dass es an Deinem abgesetzten Medikament liegt.
Du schreibst ja selbst, Du hattest kein gutes Gefühl dabei, hast aber der Ärztin vertraut. Vertraue auf DICH, nicht auf die Ärztin.

Alles Gute in der Tagesklinik. Gute Entscheidung !!! Dort wirst Du mit den richtigen Medikamenten eingestellt und bekommst zusätzlich Therapie.
Alles Gute.
Nicole

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 22:09:2017 8:29

Danke Nicole, ich bin so froh wenn endlich Montag ist.
Die Angst und Panikattacken sind leider sehr heftig. Vor allem früh geht es mir sehr schlecht.
Ich glaube das liegt auch daran das meine kleine zur Zeit sehr schwierig ist.. sie ist sehr herrschend und damit kann ich momentan schwer umgehen.. hat jemand Erfahrung was ich da machen kann?
Was mich auch sehr beschäftigt , wir waren vor 3 Wochen im Urlaub und da hab ich zu meinem Mann gesagt ob er gedacht hätte das ich jemals wieder so glücklich sein werde. Und jetzt?? Werde ich wieder so glücklich??

Ich will doch für meine Tochter eine gute Mutter sein, eine Mutter die gesund ist.. ich habe solche Schuldgefühle.. es zerreißt mich..
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Nickolakala » 22:09:2017 8:49

Ach nein, mach Dich nicht selbst noch verrückt. Versuch es stückweit anzunehmen wie es gerade ist.
Hast Du kein Notfallmedikament wenn die Angst ganz schlimm ist??

Alles Gute
Nicole

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 22:09:2017 10:47

Ich hab leider kein Medikament.
Aber ab Mittag wird es stückweise immer bisschen besser.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Nickolakala
power user
Beiträge: 826
Registriert: 21:12:2005 22:10

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Nickolakala » 22:09:2017 11:28

Hallo,

ja das ist typisch, dass die Symptome mittags besser werden. Geht mir genauso.

Alles Gute !

N.

Graureiherin
power user
Beiträge: 463
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von Graureiherin » 22:09:2017 13:29

Hallo Emily,
mit der Tagesklinik kannst Du sicher viel erreichen. Gut ist es auch, dass Du dann hoffentlich verschiedene Therapieformen kennenlernen wirst.

Ich bin eben der Meinung, dass man nur mit Medis auch nur die halbe Miete einfährt. Therapie ist die andere Hälfte. Selbst wenn Du von Deiner Kindheit früher keine nennenswerten Probleme hättest und bis zur PPD meist unbelastet und stabil Dein Leben gelebt hast, ist meine Überzeugung, dass allein die Erlebnisse der PPD traumatisch sein können und die Angst davor immens in uns steckt.

Versuche Dir bis Montag die Tage gut einzuteilen. Mach Dir auch klar, dass die Angst am Morgen zwar schlimm ist, aber auch wieder nachlässt. Sowie jedes Gefühl immer wieder nachlässt und sich verändert. Denk auch dran, dass Du schon stabil und glücklich warst. Das kommt wieder. Du hast die Kraft dazu.

alles liebe Dir .

mit Grüßen
die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
seit Mai 2016 Escitalopram 10 mg
seit Juni 2017 6 mg Escitalopram
Verhaltens- und Gesprächstherapie

Benutzeravatar
emliy10
Beiträge: 56
Registriert: 03:09:2015 10:34
Wohnort: irgendwo im Vogtland

Re: Depression noch nicht überwunden

Beitrag von emliy10 » 27:09:2017 9:09

Hallo, bin nun seit 3 Tagen in der Tagesklinik und ich muss sagen es tut auf jeden Fall gut. Ich habe jetzt wieder Seroquel (25mg) verordnet bekommen.

Ein Satz von der Psychologin ist mir sehr im Kopf hängen geblieben “ich habe es mir noch nicht verziehen, das ich krank geworden bin “ damit hat sie voll ins schwarze getroffen.
1. Kind geboren 06.2015 --> PPD mit Ängsten
7 Wochen Mutter-Kind Klinik
75mg Venlafaxin, 100mg Seroquel
06.2017 0mg Seroquel, 75mg Venlafaxin
Rückfall 09.2017
13 Wochen Tagesklinik
aktuell 150mg Venlafaxin, 50mg Seroquel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste