Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kati81
Beiträge: 34
Registriert: 02:02:2016 9:19
Wohnort: Erding

Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Kati81 » 23:10:2017 22:40

Hallo ihr Lieben,

wieder einmal komme ich mit Tränen in den Augen von meinem Sohn (inzwischen fast 3 Jahre)...

Ich habe lange Zeit Antidepressiva genommen und war dadurch wie in Watte gepackt, es war mir alles egal... Ich würde schon fast sagen ein seelenloses Monster...

Inzwischen nehme ich seit fast einem Jahr keine Medikamente und ich kann endlich mal wieder weinen.... meine "Gefühle" überrennen mich dafür oft völlig... Was mir aber so zu schaffen macht, ist dieses gefühllose, wenn ich wieder merke dass es mir schlechter geht und wieder depressiv werde...

Ich habe mir schon früh als Kind "angelernt", dass ich keine Schwächen zeigen darf und Gefühle zu zeigen macht einen ja schwach.... Inzwischen ist es so schlimm, dass ich nicht einmal noch sagen kann was und wie ich mich fühle...

Ich spiele mit meinem Sohn und meine Gedanken wandern ab, was wäre jetzt wenn er nicht mehr da wäre... Ich wäre frei und hätte diese ewigen Streitereien und kämpfe mit meinem überbeschützenden Mann nicht mehr, könnte tun und lassen was ich will etc.... Und ich fühle dabei irgendwie nichts... So etwas denkt doch keine normale Mama???!!!!
Diese Gedanken machen mich so fertig, zerfressen mich innerlich ... Nach all der Zeit dachte ich, dass ich mich als Mama fühlen würde... Und diese Gedanken verschwinden....

Dass mein Sohn aktuell auch noch voll auf Papa fixiert ist, weil ich arbeiten muss und mein Mann wg. Burn out zu Hause ist... Das macht die Situation für mich nicht leichter, da mein Sohn immer nach Papa verlangt...
Aber selbst das lässt mich irgendwie kalt...

Ich funktioniere... Mehr nicht...
Ein Leben als Mama ist doch mit sovielen Gefühlen verbunden

Was stimmt denn mit mir nicht?
Chronische Depris seit Jugend - 1. Kind. PPD seit 11/2014
Medis: früher bei schweren Episoden Fluoxetin bis 40 mg, Valdoxan 40 mg,
2015 und 2016 Venlafaxin 225 mg dadurch gefühllos und trotzdem Depris - 2017 ohne Medikamente
Seit März 2018 - Bupropion 150 mg

Filomena
Beiträge: 90
Registriert: 06:02:2017 21:51
Wohnort: BW

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Filomena » 24:10:2017 10:17

Liebe Kati
Ich kenne das gut.Wenn die Gedanken weg wandern während man eigentlich mit dem Kind spielen sollte.das Wattegefühl..
Mir hat folgendes geholfen:
Es akzeptieren.ein guter Freund sagte mir damals:Dann rennst du halt mal ne Zeit lang wie ein Zombie rum Egal.
Entlastung. Haushaltshilfe, Kita, Babysitter. Und zwar ohne schlechtes Gewissen .in den Stunden wo ich mein Kind hatte war ich eine gute Mutter. Keine perfekte. Aber gut genug.
Medikamente langfristig und Psychotherapie.
Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben.
Halte durch, es wird wieder anders!
LG
Filomena
You can't stop the wave but you can learn how to ride it.

Benutzeravatar
Kati81
Beiträge: 34
Registriert: 02:02:2016 9:19
Wohnort: Erding

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Kati81 » 24:10:2017 21:07

Das ist es ja...
Ich habe wieder furchtbar Angst mit den Medikamenten anzufangen, die mich zum "Zombie" gemacht haben...
Ich hatte es mit Escitalopram wieder probiert... 7 Tropfen :shock: und ich war nach zwei Wochen wieder völlig neben mir...

Psychotherapie... Ich finde einfach keinen freien Platz in der näheren Umgebung. (Erding)
Und wenn ich mal ein Kennenlern Gespräch hab, dann wurde ich auch schon wieder vor die Tür gesetzt, weil ich Therapiesüchtig wäre... Es steht doch alles in den ärztlichen Berichten, bräuchte es ja nur ändern :cry:

Zur Zeit ist einfach der Wurm drin und keine Kraft für nur die kleinsten Sachen und dann das ganze mit dieser Gefühlswelt die mal da ist und oft völlig weg... Wie taub...
Chronische Depris seit Jugend - 1. Kind. PPD seit 11/2014
Medis: früher bei schweren Episoden Fluoxetin bis 40 mg, Valdoxan 40 mg,
2015 und 2016 Venlafaxin 225 mg dadurch gefühllos und trotzdem Depris - 2017 ohne Medikamente
Seit März 2018 - Bupropion 150 mg

Filomena
Beiträge: 90
Registriert: 06:02:2017 21:51
Wohnort: BW

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Filomena » 02:11:2017 22:07

Oje, wird denn das Zombie Gefühl mit Escitalopram nicht nach einer Weile besser?Oder ein anderes Medikament?
Irgendwann geht es wieder bergauf!Gib nicht auf!
Und warum solltest du therapiesüchtig sein??🤔
LG
You can't stop the wave but you can learn how to ride it.

Benutzeravatar
Kati81
Beiträge: 34
Registriert: 02:02:2016 9:19
Wohnort: Erding

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Kati81 » 06:03:2018 10:03

Sorry für die lange Pause...
Ich war ziemlich krank und auch im Krankenhaus. mein Immunsystem hat so ziemlich den Dienst eingestellt...

Ich hab jetzt eine neue Ärztin, die mir jetzt Bupropion verschrieben hat. Das Medikament kenne ich so gar nicht und wieder ist die Angst da, dass mich das Medikament verändert.... :cry:

Ich habe leider schon ein paar Therapien und Klinik Besuche hinter mir. Allerdings alle nur in Verhaltenstherapie... Hatte bei den aktuellen Problemchen geholfen...
Chronische Depris seit Jugend - 1. Kind. PPD seit 11/2014
Medis: früher bei schweren Episoden Fluoxetin bis 40 mg, Valdoxan 40 mg,
2015 und 2016 Venlafaxin 225 mg dadurch gefühllos und trotzdem Depris - 2017 ohne Medikamente
Seit März 2018 - Bupropion 150 mg

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7787
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Marika » 06:03:2018 12:32

Liebe Kathi,

es tut mir so unendlich leid. Ich kann dir zu deinem aktuellen Medikament leider nichts sagen, da ich es nicht kenne. Was mir aber spontan eingefallen ist beim lesen: Du schreibst du hast schon früh gelernt keine Gefühle zu zeigen. Das hat sicher seine Gründe... Evtl. könnten Frühkindliche Traumata vorliegen, das wäre dann typisch. Solche Kinder versuchen sich zu schützen, in dem sie ihre Gefühle unterdrücken. Verdrängt ins Unterbewusste können solche Dinge dann bis ins Hier und Jetzt reichen, ohne dass der Zusammenhang erkannt wird. Hier könnte evlt. der Tiefenpsychologische Ansazt helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. Auch EMDR - Therapien sind sehr hilfreich bei Traumata.

Ich denke, gerade in deinem Fall wäre es sicher gut, nochmal therapeutisch drauf zu schauen...
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Benutzeravatar
Kati81
Beiträge: 34
Registriert: 02:02:2016 9:19
Wohnort: Erding

Re: Gefühle völlig weg, kennt jemand das noch? Was tun?

Beitrag von Kati81 » 22:03:2018 23:13

Nachdem ich wieder eine Probesitzung hatte und die Therapeutin mich völlig genervt angeschaut hat und meinte:" ok Ihnen geht's nicht gut, aber ich verstehe nicht warum... Ich frage mich ob sie beruflich überhaupt etwas gut können... Wieso schaffen sie den Alltag nicht, das ist doch alles nicht viel... Oh sie können nicht sagen wie sie sich fühlen, naja das gibt's schon mal.... "

Das alles frustriert so wahnsinnig... :cry:
Man versucht sein Herz einer Fremden mitzuteilen und dann wird man irgendwie hingestellt, als würde man sich das Leben selbst unnötig schwer machen und nicht alle Tassen im Schrank haben.

Glücklicherweise habe ich eine tolle Ärztin, die mich nur angeschaut hat und meinte bei wem ich denn da war, ob die schon weiß was eine Depression ist?!? Dass es eine Krankheit ist und dass es völlig normal ist, dass ich mich einfach nicht mehr spüren kann. Und dass selbst die kleinste Arbeit so verdammt viel Kraft kosten kann, was für jemand gesundes ganz einfach ist.. :roll:
Chronische Depris seit Jugend - 1. Kind. PPD seit 11/2014
Medis: früher bei schweren Episoden Fluoxetin bis 40 mg, Valdoxan 40 mg,
2015 und 2016 Venlafaxin 225 mg dadurch gefühllos und trotzdem Depris - 2017 ohne Medikamente
Seit März 2018 - Bupropion 150 mg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast