Frage zu Simbach a.I.

Infos, Tipps und Erfahrungen mit Mutter-Kind Einrichtungen

Moderator: Moderatoren

Antworten
ubure

Frage zu Simbach a.I.

Beitrag von ubure » 06:03:2013 18:22

Hallo,

ich bräuchte mal Eure Hilfe. Ich betreue eine Frau, die schon ewig auf der Suche nach einem Therapeuten bzw. einer Klinik ist. Sie war schon in Simbach, dort wurde ihr (vom Pflegestellenleiter, gibt es dort so einen?) gesagt, dass die Klinik wohl nicht das Richtige für sie wäre und dass sie es evtl. eh alleine hinkriegt (sie hat schon eine für mein Dafürhalten ziemlich ausgeprägte Angststörung mit Zwängen) ...eine Psychiaterin, die spezialisiert ist auf die unsereiner Leiden, meinte, diese Klinik sei eh nichts "Gescheites", so ind er Art, und dass Haar super wäre. Dort war meine Bekannte nun auch und ist entsetzt, wie alt und furchtbar dort alles aussieht. So, wie sie es beschrieben hat, hätte ich wohl genauso empfunden: Nichts wie weg hier! Ich hab hier ja schon öfter gelesen, dass es dort recht gut sein soll, aber wenn die äußeren Bedingungen schon so furchtbar sind, wie kann man da wieder auf die Beine kommen?
Wie dem auch sei: könnt Ihr mir bitte nochmal sagen, wie Ihr Simbach empfunden habt und was genau dort so geboten ist, wie das mit Kind etc. läuft (sie hat in Haar auch gehört, dass die Begleitung durch Kind vom Jugendamt genehmigt werden muss und die dann auch deshalb regelmäßig aufkreuzen und Gespräche führen wollen)?

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr da etwas Licht ins Dunkel bringen könntet.

LG,
Inez

ubure

Beitrag von ubure » 07:03:2013 9:56

Keiner?

Miamina

Beitrag von Miamina » 07:03:2013 10:42

Helfen kann ich dir leider nicht wirklich.

Aber ich habe mir die Klinik in Haar angeschaut und war ebenso entsetzt. Für mich war es zuerst auch keine Option, aber wenn es nicht relativ schnell besser geworden wäre, hätte ich dort einen Platz genommen, egal wie es dort aussieht. Vielleicht sollte sie es dort Trotzdem probieren?! Die Ärzte und Schwestern scheinen auf jeden Fall gut zu sein...

ubure

Beitrag von ubure » 07:03:2013 12:15

Hallo Miamina,

vielen Dank für Deine Rückmeldung!

ich denke nciht, dass sie dort hingehen wird. Sie ist kein akut katastrophaler Fall, sondern das Ganze wächst sozusagen schon seit geraumer Zeit. Ach ja, es ist wirklich schwer zu helfen, wenn man nirgendwohin vermitteln kann, weil die Kapazitäten überall ausgeschöpft sind.

Na, mal weiterschauen.

LG,
inez

Kika30

Beitrag von Kika30 » 07:03:2013 16:09

Hallo ich war 15 Wochen in Gabersee auf der Mutter-Kind-Station (Wasserburg am Inn.

Sehr zu empfehlen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast