Abilify

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Eichkatzerl

Abilify

Beitrag von Eichkatzerl » 05:01:2017 12:05

Hallo!!

Ich nehme nun seit 2,5 Wochen 5mg Abilify gegen ZG und Wochenbettdepressionen ein.
Die ZG sind tatsächlich etwas besser, die Stimmung aufgehellter- allerdings leide ich unter starker Ruhelosigkeit und dem Gefühl nicht abschalten zu können. Zudem kommen unspezifische Ängste wie zb vor Menschenansammlungen, im Supermarkt etc. ... :roll:

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem Medikament und kann mir sagen, ob sich das alles etwas bessert?

Liebe Grüße und alles Gute,
Eichkatzerl

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7712
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Abilify

Beitrag von Marika » 06:01:2017 11:12

Hallo - ich nochmal,

ich kann dir zwar nicht zu Abilify etwas sagen, wohl aber zu deinen Symptomen. Ich litt auch unter starken ZG, Ängsten, Menschenansammlungen, Unruhe usw.... Diese Symptome wurden nach und nach besser, aber es hat schon gedauert. Das Medikament braucht erstens einige Wochen, bis die absolute Wirkung erreicht ist und zweitens (wie schon in meinem Beitrag im anderen Unterforum geschrieben) ist es nur die halbe Miete. Ganz wichtig wird die Therapie sein, in der du lernst richtig mit den ZG und Ängsten um zu gehen. Du wirst quasi geschult, wie du dir das "abtrainierst".

Ich bin heute absolut Beschwerdefrei - sogar meinen Spinnenphobie die ich immer schon hatte, ist dank der Therapie verschwunden, obwohl wir die nicht mal direkt angegangen sind.... :wink: Allerdings hatte ich einen recht langen Weg: 2,5 Jahre Therapie, in dieser Zeit eine hohe Dosis meines AD´s, viele Tränen und auch Tiefs die trotz Medikament und Therapie am Anfang immer mal wieder kommen können. Aber ich hab durchgebissen und den Lohn habe ich heute: ICH BIN BESCHWERDEFREI - und das schon seit Jahren. Mir geht es besser als je zuvor, da ich immer schon latent ängstlich war, nur zu wenig um als "krank" auf zu fallen.

Jede Frau hier hat ihren ganz eigenen Weg der auch unterschiedlich lange dauert. Wenn du dich hier ein wenig durchließt, wirst du das bemerken. Du wirst dir aber sicher auch ganz viele Wertvolle Tipps herauspicken können. Und bei Fragen sind wir natürlich immer zur Stelle. :wink:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast