Sertralin und Stillen

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Pueppi
Beiträge: 5
Registriert: 25:01:2017 7:33

Sertralin und Stillen

Beitrag von Pueppi » 26:01:2017 7:58

Hall liebe Leute! Ich bin neu hier...!
Ich habe vor der Schwangerschaft Sertralin 25mg genommen. (4 Jahre)
Als ich wusste, dass ich schwanger bin, habe ich es abgesetzt.
Nun meine Frage: Wie nehme ich es am besten ein, dass es meiner Tochter nicht schadet? Stille sie noch und möchte das auch weiterhin tun. Wenn ich jetzt aufhören würde, dann würde die Kleine tagelang schreien. Sie ist so sehr auf das Stillen fixiert.

Habe auch Angst, dass es Spätfolgen für sie gibt. Es gibt ja leider noch keine Langzeitstudien! :(

Was meint ihr?! Kann ich es einfach nehmen?

Liebe Grüße an alle...

Graureiherin
power user
Beiträge: 463
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Sertralin und Stillen

Beitrag von Graureiherin » 28:01:2017 22:26

Hallo Du,

ich selber kann Dir nicht konkret helfen, aber hier kannst du Dich beraten lassen: www.embryotox.de

Alle hier, die sich dort Infos geholt haben, waren sehr zufrieden.

Mit lieben Grüßen
die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
seit Mai 2016 Escitalopram 10 mg
seit Juni 2017 6 mg Escitalopram
Verhaltens- und Gesprächstherapie

Pueppi
Beiträge: 5
Registriert: 25:01:2017 7:33

Re: Sertralin und Stillen

Beitrag von Pueppi » 30:01:2017 21:26

Embryotox habe ich schon "kontaktiert, aber über das Medium Sertralin gibt es leider noch keine Langzeitstudie, da es noch nicht lang auf dem Markt ist. Habe einfach Angst um Spätfolgen bei meiner Tochter. Die Frage ist, was passiert wenn sie erwachsen ist?!

Liebe Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste