Sertralin und Mirtazapin während Stillzeit

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Saruza
Beiträge: 2
Registriert: 13:10:2017 7:54

Sertralin und Mirtazapin während Stillzeit

Beitrag von Saruza » 15:10:2017 7:57

Liebe Forummitglieder,
kurz zu mir:
ich hatte bereits vor der Schwangerschaft immer wieder mit einer Angsterkrankung zu kämpfen. Nach der Geburt wurde diese wieder schlimmer. Da ich unbedingt stillen wollte, habe ich bisher auf Medikamente verzichtet und mich die letzten 3 Monate durchgekämpft. Es gab immer wieder gute Tage, leider aber auch viele schlechte. Ich habe immer wieder grosse Angst den Verstand zu verlieren und nicht mehr für mein Kind da sein zu können und leide unter Schlafproblemen. Seit 2 Tagen habe ich nach Rücksprache mit meiner Hebamme und Embryotox nun doch mit der Einnahme von Sertralin angefangen, da sich mein Zustand auf Dauer nicht bessert. Ich habe Nebenwirkungen wir Übelkeit und extreme Unruhe und würde daher gerne zum Schlafen bis das Sertralin eingeschlichen ist, 7,5 mg Mirtazapin nehmen, mache mir jedoch Sorgen um mein Kind. Macht es Sinn nachts nicht zu stillen und abzupumpen oder ist die Halbwertszeit von Mirtazapin sowieso länger und damit weiterhin in der Muttermilch? Ich überlege auch evtl. langsam abzustillen, damit mein Kind den Medis nicht zu lange ausgesetzt ist. Habe Angst vor Langzeitschäden. Habt ihr Erfahrungen diesbezüglich?

engelchen2012
power user
Beiträge: 404
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Sertralin und Mirtazapin während Stillzeit

Beitrag von engelchen2012 » 18:10:2017 20:54

Hi!

Zum mirtazapin in der stillzeit kann ich dir leider nichts sagen, ich würde einfach nochmal bei embryotox nachfragen. Ich habe mit sertralin gestillt (hatte es auch whrd der schwangerschaft) und meiner kleinen geht es bestens! Im märz wird sie drei und ich kann nur immer wieder sagen, wie froh ich bin, dass ich die zeit durch das AD so genießen konnte!

Lg
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr!!
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
Und seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!

aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015 ;o)
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg

Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin

Saruza
Beiträge: 2
Registriert: 13:10:2017 7:54

Re: Sertralin und Mirtazapin während Stillzeit

Beitrag von Saruza » 19:10:2017 17:59

Vielen Dank für Deine Antwort.

jacky
Beiträge: 13
Registriert: 01:10:2017 12:59

Re: Sertralin und Mirtazapin während Stillzeit

Beitrag von jacky » 27:10:2017 17:15

Hallo! Ich weiß gar nicht, ob du die Info brauchst...aber egal, ich schreib doch. Ich nehm seit gut zwei Monaten Mirtazapin. Angefangen hab ich mit 7, 5mg wurde dann aber gesteigert auf 30mg. Ich stille auch und hab vier Ärzte (Kinderarzt, Gynäkologin, Psychiaterin und letztlich noch meine Hausärztin) hinzugezogen die mir bestätigten, dass die Einnahme und das stillen miteinander vereinbar sind. Ich hatte furchtbare Bedenken, aber meinem Kleinen gehts gut und mir auch...und das ist genauso wichtig!
Alles Liebe, jacky

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast