Sertralin viele Nebenwirkungen

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Hollymint
Beiträge: 27
Registriert: 21:10:2016 21:48

Sertralin viele Nebenwirkungen

Beitrag von Hollymint » 10:11:2017 11:39

Ich hatte in der ersten Ss Sertralin, was ich ganz gut vertragen habe, 2Nebenwirkungen damals:Einschleichphase war schlimm-Neigung zu Suizidgedanken und waehrend der ganzen Einnahmezeit starken Nachtschweiss. Es nahm mir waehrend der ss gut die Aengste und mir ging es nach 8 Wochen so wie frueher.
Nachdem ich 3 jahre keine medis nahm und es mir nach meinem 2 kinderwunsch wieder sehr schlecht ging, bekam ich wieder sertralin und seroquel fuers schlafen. Sertralin vertrug ich ploetzlich ueberhaupt nicht mehr, ich nahm es 2 wochen, bekam wieder starke suizidgedanken und starkes restlesslegs-mit mentholartigem empfindungen in den beinen.- ging gar nicht, auch der nachtschweiss war wieder da.- ich setzte es ab. ein anderer psychiater meinte auch ich waer noch in keiner richtigen depression.nun habe ich die starken schlafstoerungen mit kurzfristig seroquel und nun pflanzlich mit cassia siamea in den griff bekommen. sonst nehme ich gar nichts mehr. es geht mir soweit gut-leider habe ich novh immer einen starken kinderwunsch nach einem 2 kind. irgendwie leide ich an einer tokophobie-sobald ich schwanger bin glaube ich ich muesste sterben( so wie wenn man krebs hat- klingt arg aber das ist mein gefuehl), bin in therapie-hab das gefuehl das bringt nicht viel- das problem ist ich kann das schwangersein nicht ueben.wenn schwanger-dann 10 monate.
Gibt es medikamente die die angst irgendwie eindaemmen koennen? ich glaube ich muesste sie von anfang an nehmen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste