Traumatherapie / Klinik

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kika30

Traumatherapie / Klinik

Beitrag von Kika30 » 16:11:2015 16:09

Hallo, hallo,

ich habe eine schwere komplexe Posttraumatische Belastungsstörung bzw. Traumafolgestörung.
Jetzt habe ich die Möglichkeit, im neuen Jahr, eine Intervalltherapie in einer speziellen Traumaklinik zu machen.

Jeder Tag der näher rückt lässt mich ängstlicher und zweifelnder werden. Ich habe so dafür gekämpft und war mir immer sicher, das ich das jetzt mache. Es ist auch wirklich wichtig, denn mein behandelnder Therapeut hat mir sehr dazu geraten. Leider gibt es bei uns vor Ort keine Traumatherapeuten die nächsten wären München oder Augsburg.

Im Januar muss ich meine beiden Jungs auch wieder zurücklassen, denn die Therapie lässt keinen Platz für Mutter und Kind. Kann ich aber auch verstehen, denn ich muss viel viel Üben...

Hat jemand Erfahrung mit Traumatherapie oder war sogar in einer Klinik mit der Diagnose PTBS.

Liebe grüße
Kika

Sanna
power user
Beiträge: 905
Registriert: 17:03:2013 14:36
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Traumatherapie / Klinik

Beitrag von Sanna » 16:11:2015 20:27

Hallo!

Ich finde es super, dass du das angehen willst! Das ist nochmal eine Chance, dass sich dein Zustand weiter verbessert.

Ich habe keine PTSB, war aber durch die Erkrankung selbst leicht traumatisiert. Deshalb habe ich bei meinem Therapeuten EMDR Sitzungen gemacht. Die haben mir sehr gut geholfen, u.a. habe ich keine schlechten Träume mehr, die mich immer so in ein Tief gerissen haben. Viel Glück, dass es auch dir weiterhilft.

Wie geht es dir denn im Moment?

LG, Sanna
schwere PPD 2012, heute komplett symptomfrei

Kika30

Re: Traumatherapie / Klinik

Beitrag von Kika30 » 17:11:2015 14:16

Hallo Sanna,

danke für deine Nachfrage nach meinem Befinden.
Mit der Sozialpädagogin habe ich herausgefunden, dass es mir schwer fällt zu unterscheiden zwischen Krankheit und ganz normaler Alltagsstress. Diese sichtweise hilft mir innerlich Abstand von der Depression zu nehmen.

Außerdem habe ich mein inneres Team kennengelernt und das gute daran ist, dass ich die Chefin bin von diesem Team.

Mein großer ist im September in die Schule gekommen und mein kleiner geht brav in den Kindergarten.

Wie geht es dir? Weiter Stabil?

Liebe grüße
Kika

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast