Hypnose

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
Astrid77
power user
Beiträge: 356
Registriert: 19:01:2015 11:30

Hypnose

Beitrag von Astrid77 » 04:12:2015 11:19

ich habe diese Woche einen Termin zur Hypnose gehabt. Es sollte dort in irgendeiner Form herauskommen, was denn der genaue Grund für meine Depression ist, damit ich das irgendwann einmal verstehen kann. Da ich den Verdacht habe, dass die Geburt meiner kleinen und der Stress danach (alleine zu Hause), irgendwas in Gang gesetzt haben, was vorher schon da war.
In der ersten Sitzung sollte und kann auch gar nicht alles Knall auf Fall erkannt werden, sondern es ist ein Herantasten. Ich habe mich trotzdem nicht ganz 100% wohl gefühlt. Und auch als ob das alles nichts bringen würde. Hat von euch jemand Erfahrung mit dieser Therapieform?
----
1. Kind 1/2013 keine PPD

2. Kind 12/2014 PPD 1 Monat später

Sertralin, Cymbalta, Venlafaxin, Mirtazapin, Lyrica durchprobiert und wieder abgesetzt.
Momentan ohne Medikament - mal mehr und mal weniger stabil.

Sanna
power user
Beiträge: 905
Registriert: 17:03:2013 14:36
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Hypnose

Beitrag von Sanna » 04:12:2015 13:26

Hallo!

Ich habe es gemacht und es hat mir NULL geholfen. War nur extrem teuer, mehr nicht. Das heißt aber nicht, dass diese Therapieform nicht ihre Berechtigung hat. Sicher gibt es Menschen, die darauf ansprechen. Ich gehöre allerdings nicht dazu.

Ich würde da auf meinen Bauch hören. Wenn du das Gefühl hast, es bringt dir nichts, dann lass es. Wenn du meinst, es tut dir gut, dann probier es ruhig weiter aus. Es schadet ja zumindest nicht.

LG, Sanna
schwere PPD 2012, heute komplett symptomfrei

Astrid77
power user
Beiträge: 356
Registriert: 19:01:2015 11:30

Re: Hypnose

Beitrag von Astrid77 » 04:12:2015 19:09

Ja, teuer ist es! Aber ich würde es zahlen, wenn es was bringt, keine Frage. Nur kam es mir nicht soooo hilfreich vor. Ich habe den nächsten Termin im Januar. Mir war das ein bisschen zu esoterisch. Ich hab nichts gegen Esoterik, aber das ist so ein Bereich in meinem Leben den ich vor längerem schon mal abgehakt habe, und da fand ich es ein bisschen... naja ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich will es nicht so schlechtreden, weil ich echt keine Person bin die immer sagt "Ach das bringt doch eh nix!".
----
1. Kind 1/2013 keine PPD

2. Kind 12/2014 PPD 1 Monat später

Sertralin, Cymbalta, Venlafaxin, Mirtazapin, Lyrica durchprobiert und wieder abgesetzt.
Momentan ohne Medikament - mal mehr und mal weniger stabil.

Steph
Beiträge: 89
Registriert: 19:11:2015 13:13
Wohnort: München

Re: Hypnose

Beitrag von Steph » 09:12:2015 14:13

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Hypnose gemacht. Der Therapeut sollte allerdings in der 'Deutschen Gesellschaft für Hypnose' sein. Durch Hypnose bin ich aus den tiefsten Tälern rausgekommen.
LG,
Steph
2006-07 schwere postpartale Depression mit Panikstörung und Zwangsgedanken.
Zuerst Insidon, dann nacheinander Paroxetin, Citalopram, Trevilor.
2007-2015 Überwiegend beschwerdefrei, nur wenige und kurze Tiefs.

Herbst 2015-Frühsommer 2016 schwere depressive Episode.
Im Moment 300mg Elontril und 75mg Trevilor
und stabil- yipee :D

Steph
Beiträge: 89
Registriert: 19:11:2015 13:13
Wohnort: München

Re: Hypnose

Beitrag von Steph » 09:12:2015 14:14

Die Therapeutenliste gibts online bei der Gesellschaft. Die Ausbildung ist nur für Mediziner und Psychologen offen und Esoterik hat da nichts zu suchen.
2006-07 schwere postpartale Depression mit Panikstörung und Zwangsgedanken.
Zuerst Insidon, dann nacheinander Paroxetin, Citalopram, Trevilor.
2007-2015 Überwiegend beschwerdefrei, nur wenige und kurze Tiefs.

Herbst 2015-Frühsommer 2016 schwere depressive Episode.
Im Moment 300mg Elontril und 75mg Trevilor
und stabil- yipee :D

Astrid77
power user
Beiträge: 356
Registriert: 19:01:2015 11:30

Re: Hypnose

Beitrag von Astrid77 » 10:12:2015 13:55

Danke! Das ist sicher besser so, werde das ausprobieren. Habe schonmal gesucht, es gibt das selbe auch in Österreich. Ich fand die Hypnose eigentlich eher wie eine geführte Meditation, welche die Phantasie anregt. Ist ja auch entspannend und ok, aber ich glaube das wird mir nicht viel helfen. Also danke nochmal, ich berichte dann weiter, wie es war!
----
1. Kind 1/2013 keine PPD

2. Kind 12/2014 PPD 1 Monat später

Sertralin, Cymbalta, Venlafaxin, Mirtazapin, Lyrica durchprobiert und wieder abgesetzt.
Momentan ohne Medikament - mal mehr und mal weniger stabil.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast