Therapiesitzung immer ohne Kind?

Austausch von Erfahrungen mit Therapieformen, Infos, Tipps

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ninsch

Therapiesitzung immer ohne Kind?

Beitrag von Ninsch » 25:11:2016 4:51

Hallo meine Lieben,

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem neuen Therapeuten. Nächste Woche habe ich mein erstes Probegespräch. Auf meine Frage hin ob ich meine Kinder notfalls mitbringen könnte bekam ich ein kurzes knappes Nein. Ich stille voll und mir ist die Nähe zu meiner Kleinen sehr sehr wichtig. Jetzt geh ich da schon mit einem unguten Gefühl dahin. Ist es immer so, dass Babies nicht mit zur Therapie können oder ist das abhängig vom Therapeuten? Es bringt mir ja auch nichts wenn ich dort auf glühenden Kohlen sitze und gedanklich nicht da bin.

Viele Grüße
Ninsch

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7709
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Therapiesitzung immer ohne Kind?

Beitrag von Marika » 25:11:2016 8:55

Hallo,

es gibt schon Therapeuten, denen es nichts ausmacht, wenn die Kinder mal dabei sind. Generell aber finde ich - und das ist jetzt nur meine persönliche Meinung und Erfahrung - ist es besser, wenn sie es nicht sind. Man ist einfach abgelenkt und muss natürlich ggf. unterbrechen, wegen der Kleinen. Ich habe eine Bekannte, die ihre beiden Kids mal mit zu einer Stunde genommen hat, sie würde es nicht wieder tun, da es nicht das selbe ist, wie wenn sie alleine da war.

Die Arbeit in der Therapie ist oft sehr fordernd und anstrengend, da kommen Emotionen hoch usw.... Wenn du da bist, solltest du wirklich DA SEIN und nicht immer ein Ohr in Richtung deiner Kinder haben müssen. Wenn ich an meine Therapie denke und was da oft hochkam bzw. wenn wir autogenes Training gemacht haben - also da wäre mein Sohn auf jeden Fall fehl am Platz gewesen. Ich hätte mich nie zu 100 % auf die Stunde einlassen können.

Wie gesagt - das ist meine Erfahrung - entscheiden musst du natürlich selber.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

lotte
power user
Beiträge: 1779
Registriert: 05:09:2008 7:58

Re: Therapiesitzung immer ohne Kind?

Beitrag von lotte » 25:11:2016 12:10

Hey Du,

ich sehe es wie Marika. Hast Du niemanden, der Dir für die eine Stunde Dein Baby abnehmen kann? Als ich noch gestillt habe, ist mein Freund mit mir zum Therapeuten gefahren, hat mich da rausgelassen und auf mich gewartet.

Es ist wirklich nicht sonderlich förderlich, ein Baby oder Kleinkind mitzunehmen. Es geht in den Sitzungen ausschliesslich um DICH!
Und wenn Du es zb aufm Schoss hättest, während ihr redet, kann sich kein Mensch konzentrieren, weder Du noch der Therapeut.

Und wie gesagt: es geht um 1 Stunde, keinen ganzen Tag ;)

LGL
Ängste soll man nicht verdrängen. Man muß mit ihnen gedanklich so lange Schach spielen, bis man sie mattgesetzt hat.

(Robert Pfützner)

Graureiherin
power user
Beiträge: 461
Registriert: 07:01:2015 12:57

Re: Therapiesitzung immer ohne Kind?

Beitrag von Graureiherin » 25:11:2016 14:56

Hallo Du,

also bei meiner Verhaltenstherapeutin war meine Tochter nie mit dabei. Diese Thera würde das auch nur im absoluten Ausnahmefall zulassen, da sie die Erfahrung gemacht hat, dass die Frauen nicht wirklich mitmachen können.

Bei meiner "Blumen, Poesie und Herztherapeutin" :wink: (die ich alle 8 Wochen besuche) hatte ich meine Tochter anfangs manchmal dabei. Aber auch da waren die Sitzungen besser ohne Kind. Und je älter meine Tochter wurde, desto weniger machte es Sinn.

Also auch von mir. Geh alleine hin mit dem Wissen, dass es effektiver für Dich ist. Auch dabei gilt schon "loslassen und abgrenzen" üben.

mit Grüßen die Graureiherin
postpartale Zwangserkrankung 10/2012
Cipralex bis 2014
Rückschlag 2015, wieder Escitalopram bis 15mg
seit Mai 2016 Escitalopram 10 mg
seit Juni 2017 6 mg Escitalopram
Verhaltens- und Gesprächstherapie

Ninsch

Re: Therapiesitzung immer ohne Kind?

Beitrag von Ninsch » 25:11:2016 21:18

Hallo

Danke für die ausführlichen Antworten. Ich übe jetzt schon mit Ronja, dass sie abgepumpte Milch aus der Flasche trinkt. Dann bin ich beruhigter wenn das klappt bis dahin. Ich bin einfach ne glucke. Dieses Mal hab ich einen Babysitter. Ich hoffe nur, dass ich die Termine wenn es dort klappen sollte auf nachmittag legen kann und nicht gerade mittags um zwölf wie dieses Mal. Ich bin gespannt.

Viele grüße Ninsch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast