Ich muss aktiv werden...

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
StellaZoe
Beiträge: 2
Registriert: 07:06:2017 12:58

Ich muss aktiv werden...

Beitrag von StellaZoe » 08:06:2017 17:03

...bevor alles zerbricht.

Ich bin vor 4 Wochen wieder Mama geworden. Mein zweites Wunder ist endlich da. Und meine Freude schwindet immer mehr. Bereits in der Schwangerschaft habe ich ständig Angst gehabt das Kind zu verlieren. Und nun wo er eindlich da ist, kann ich Nachts nicht mehr schlafen aus Angst das ihm was passiert bzw. das er morgens nicht mehr aufwacht. Es gibt zwar auch gute Nächte aber die schlechten überwiegen und lt. meinem Lebensgefährten wird es immer schlimmer. Am Tag geht es eigentlich mit der Angst... aber ich gönne mir wenig Pause um die Angst zu verdrängen. Bei meiner großen Tochter war das auch schon so arg mit der Angst. Mein damaliger Mann hat mich ziemich alleine gelassen mit dem Kummer und über die Jahre konnte ich dann ganz gut damit lernen umzugehen. Ich habe damals eine Gesprächstherapie gemacht und war auch zu einer Kur aber nun mit dem zweiten Kind ist die Angst wieder da und ich würde fast sagen das sie schlimmer ist....

Mittlerweile ist es so schlimm das mein Lebensgefährte und ich uns immer mehr streiten und er mit mir gar nicht mehr umgehen kann. Der Freundeskreis wendet sich ab weil die mich und meine Einstellung zum Kind nicht verstehen und beruflich schaffe ich schwer den Einstieg obwohl es mein absoluter Traumjob ist....

Ich bin froh das meine Hebamme mir diese Seite empfohlen hat und ich hoffe hier etwas freier über mein Problem reden zu können. Auch wenn mein Schatz mich sehr unterstützt, habe ich Angst das mein Leben daran zerbricht, denn ich habe eigentlich alles was ich je wollte... 2 Wunderbare eigene Kinder und ein wunderbares Stiefkind und einen ganz tollen Partner an meiner Seite...

Malena
Beiträge: 6
Registriert: 07:06:2017 16:36

Re: Ich muss aktiv werden...

Beitrag von Malena » 08:06:2017 18:48

Hallo Stella,

erstmal alles Gute zur Geburt deines kleinen Mannes. Ich bin gerade auch im Endspurt der Schwangerschaft und kämpfe gegen die täglichen Ängste.
Hast du die Möglichkeit jetzt nochmal einen Psychologen zu sehen und eine Therapie zu machen? Sind Medikamente etwas, was du in Erwägung ziehen würdest? Manchmal kann ein AD ganz gut helfen die Angstschwelle etwas höher zu setzen, sodass man nicht in dieser Daueranspannung festhängt.
Kannst du dein Baby deinem Lebensgefährten mal anvertrauen, um Schlaf nachzuholen oder einfach mal eine entspannende Dusche zu nehmen, einen Spaziergang zu machen oder so was, dass du mal entspannen kannst?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7634
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Ich muss aktiv werden...

Beitrag von Marika » 12:06:2017 8:29

Hallo,

auch von mir herzlichen Glückwünsch zu einem 2. Kind.

Es tut mir leid, dass du im Moment sehr leidest. Aber es gibt Hilfe. Kannst du deinen früheren Therapeuten kontaktieren? Die nächste Option wäre ein Medikament, wie meine Vorrednerin auch schon geschrieben hat. Hier könntest du dir z.b. von deinem Hausarzt einen Überweisung zu einem Psychiater ausstellen lassen und so mit einer Fachperson das ganz mal besprechen.

Bei solchen Ängsten sind Strategien sehr wichtig, richtig mit diesen um zu gehen. Hier wäre also ein guter Therapeut gefragt. Da du das ganze schon bei deinem ersten Kind hattest, wurde die Angst jetzt einfach wieder reaktiviert. Das kommt oft vor und erleben viele mehrfach Mamas.

Und ganz wichtig: Nur weil du alles hast wie du schreibst und somit eigentlich "glücklich sein" solltest, heißt das auf keinen Fall, dass du irgendwie Schuld hast an deinem Zustand oder du dich einfach nur "zusammen reißen" musst. Mach dir bitte keine Vorwürfe, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste